ADA-IO mit Firmware 1.74

Hier werden Themen zur Programmierung des Port-Motherboards ADA-IO und seiner Tochterplatinen IO8-32, Optoschaltstufe, AD16-8 und DA12-8 diskutiert.
Antworten
Merlin
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2008, 08:04

ADA-IO mit Firmware 1.74

Beitrag von Merlin » 01.03.2010, 12:40

Hallo Leute !

Ich habe die neue Firmware 1.74 geflashed und ausprobiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich keine Werte über das Panel mehr einstellen kann. Die Einstellung der Defaults funktioniert. Schalte ich einen Port auf Ausgang (default)und alle Ausgänge auf Null (default), kann ich über den Drehregler am Panel anschließend keine neuen Werte einstellen. Mit dem Befehl 'Port' im Terminal geht es.
Bug oder 'Schlauch'? :wink:

Bitte um Rückmeldung, ob jemand den gleichen Fehler festgestellt hat, oder ob ich hier einen Denk- und/oder Hardwarefehler gemacht habe.

Grüße
Merlin

HSiebrecht
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2007, 23:50
Wohnort: Westfalen

Re: ADA-IO mit Firmware 1.74

Beitrag von HSiebrecht » 22.03.2010, 20:58

Hallo Merlin,

sorry für die späte Antwort, habe jetzt erst wieder etwas Zeit für das c't Lab und nun auch meine ADA-IO auf 1.74 gebracht.
Merlin hat geschrieben:Schalte ich einen Port auf Ausgang (default)und alle Ausgänge auf Null (default), kann ich über den Drehregler am Panel anschließend keine neuen Werte einstellen. Mit dem Befehl 'Port' im Terminal geht es.
Bug oder 'Schlauch'?
Stimme Dir voll zu, sieht nach Bug aus. Mit Befehl 'Port' meintest Du bestimmt den "PIO[0-7]" Befehl.

Du kannst ja mal im c't Wiki einen Bug melden und zur Sicherheit cm eine Email schreiben.
Viele Grüße

Helmut

Die meisten Desaster in der IT Welt haben eine gemeinsame Ursache: Wir machen mal eben.

Benutzeravatar
ompf
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 168
Registriert: 19.01.2008, 13:03
Wohnort: Dortmund

Re: ADA-IO mit Firmware 1.74

Beitrag von ompf » 23.03.2010, 09:16

Bei der Gelegenheit könnte man dann auch mal die Portbausteine vernünftig initialisieren. Gerade die PCA9554 von TI starten gerne mal mit invertierten Eingängen, und es ist ausgesprochen nervig, wenn man erst 3-4x die Stromversorgung aus- und wieder einschalten muß, bis alle Bits richtigherum erkannt werden.

Nach dem Reset sollte das Polarity Inversion Register auf 0x00 initialisiert werden.

http://www.heise.de/ct/projekte/machmit/ctlab/ticket/38


Gruß
Patrick

Antworten