Tochterplatinen in der DEMO.vi Fehlverhalten

Hier werden Themen zur Programmierung des Port-Motherboards ADA-IO und seiner Tochterplatinen IO8-32, Optoschaltstufe, AD16-8 und DA12-8 diskutiert.
Antworten
Stift
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.02.2015, 12:57

Tochterplatinen in der DEMO.vi Fehlverhalten

Beitrag von Stift » 11.08.2015, 13:05

Ein erneutes Hallo,

Mein ADA-IO ist nun mit drei Tochterplatinen ausgestattet. Dazu gehört D/A12-8, A/D16-8 und die IO8-32 Platine.
Jetzt habe ich die DEMO.vi aus dem CT Repository gestartet und feststellen müssen das da etwas nicht ganz richtig ist.
Wenn ich die Module richtig verstanden habe kann ich mit dem A/D 16-8 Spannungen bis 10V messen. Und mit dem D/A12-8 Spannungen bis 10V ausgeben.
Mit dem Div habe ich nun zum testen versucht 2V anzulegen. In der LabView Software bekomme ich allerdings direkt einen Ausschlag bis zum Maximum an allen Pins.
Mir fehlt bis jetzt die Kalibrierung, aber es kann doch nicht so stark ausschlagen? Habe ich vlt den Zweck der Tochterplatine verfehlt?


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Bart
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 45
Registriert: 11.01.2014, 10:44

Re: Tochterplatinen in der DEMO.vi Fehlverhalten

Beitrag von Bart » 15.08.2015, 07:09

Hallo Stift!

Was hast Du für Messmittel zur Verfügung? Hast Du ein Digitalmultimeter?
Wenn ja, würde ich erstmal damit die DAC-Ausgänge prüfen.
Welche Referenzspannung verwendest Du? Die interne vom ATmega oder eine externe?
Steckt der Jumper JP2?
Werden die ADA-Unterkarten beim Einschalten richtig erkannt?
Wure der folgende Hinweis beachtet?:
Beachten Sie auf der DA12-8-Karte die bei LTC1257 und LTC1655 unterschiedliche Widerstandsbestückung
Hast Du "ADA-IO AD-Abgleich.vi" und "ADA-IO DA-Abgleich.vi" schonmal ausprobiert?

Mehr Fragen fallen mir erstmal nicht ein :D

Bart

Stift
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.02.2015, 12:57

Re: Tochterplatinen in der DEMO.vi Fehlverhalten

Beitrag von Stift » 18.08.2015, 09:35

Ja ich habe ein handelsübliches Multimeter oder das DIV was aber noch nicht ganz genau arbeitet.
Als Referenzspannung verwende ich den ATmega. Der JP2 war gesteckt, ich habe ihn jetzt abgezogen.
Der Hinweis wurde bearchtet und die Karten werden erkannt. Ich werde heute einmal die DAC-Ausgänge prüfen.

Stift
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.02.2015, 12:57

Re: Tochterplatinen in der DEMO.vi Fehlverhalten

Beitrag von Stift » 18.08.2015, 14:09

Ich habe noch etwas zum hinzufügen. Ich habe das ADA-IO erneut geflasht, da ich mir dachte das es vlt an der Software liegen könnte.
Nachdem ich alle Tochterplatinen raus gezogen hatte, flashte ich erst die hex, eeprom und dann die Fuses. Leider meldet sich das Modul nun gar nicht mehr, auf dem PM8 was ich zum testen
angeschlossen habe meldete es sich. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob es auch richtig auf dem PM8 Funktioniert. Wenn ich weitere Module anschließe, werden diese auch erkannt.
Ich habe die original Firmware in Pascal genutzt.
Hier der Link:
https://www.heise.de:444/svn/ctlab/Firmware/ADA-IO/

Irgendwas stimmt da doch nicht.

Antworten