JLab ueber Ethernet

Alles zum Thema Instrumentation (Anzeige- und Steuersoftware) auf Computerseite (Labview, JLab, ...) kann hier rein: Installation, Komponenten, Probleme...
Antworten
gwynplaine
träumt vom eigenen c't-Lab
träumt vom eigenen c't-Lab
Beiträge: 6
Registriert: 04.04.2008, 16:09

JLab ueber Ethernet

Beitrag von gwynplaine » 04.04.2008, 18:43

Hallo,
ich habe eine Frage bezueglich der Steuerung des ct-lab
ueber Ethernet.
Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?

Ich habe jetzt ein ct-lab mit ADA, DIV und DDS aufgebaut. Die Steuerung
mit JLab ueber serielle Schnittstelle funktioniert, Es erfolgt jedoch eine Fehlermeldung:

04.04.2008 19:29:10 de.jlab.JLabMain <init>
SCHWERWIEGEND: JLab 2.0 (C) 2007,2008 by Volker Raum
Stable Library
=========================================
Native lib Version = RXTX-2.1-7
Java lib Version = RXTX-2.1-7
Status #0:254=1.731 [ADA by CM/c't 04/2007; I/O-Cards: DA16 AD16 IO32

ADA
Status #1:254=3.642 [DDS by CM/c't 03/2007]

DDS
Status #6:254=3.04 [DIV by CM/c't 03/2007]

DIV
04.04.2008 19:29:14 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: c't Lab Modules checked
04.04.2008 19:29:14 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: External Lab Modules checked

Jetzt wollte ich das ganze ueber Ethernet probieren, habe aber ueberhaupt keinen Plan, wie ich da vorgehen muss?!?
Den Lantronix-Treiber habe ich installiert (CprDotNetDL4.1.0.2_Web.exe).
Den Jumper auf IFP umgesteckt. Ethernet-Kabel ueber HUB angeschlossen.
Starte ich jetzt wieder JLabRxTx.jar? Wie weise ich meinem ct-lab eine IP-Adresse zu? Ist das irgendwo beschrieben???

strom
träumt vom eigenen c't-Lab
träumt vom eigenen c't-Lab
Beiträge: 5
Registriert: 16.02.2008, 18:24

Beitrag von strom » 06.04.2008, 14:18

Hallo,

ich glaube, du hast eine Verbindung zu deinem c't-Lab. Bei mir sieht die Startmeldung nämlich auch so aus:

06.04.2008 15:11:52 de.jlab.JLabMain <init>
SCHWERWIEGEND: JLab 2.0 (C) 2007,2008 by Volker Raum
Stable Library
=========================================
Native lib Version = RXTX-2.1-7
Java lib Version = RXTX-2.1-7
Status #0:254=1.732 [ADA by CM/c't 04/2007; I/O-Cards: AD16 IO32 ]

ADA
Status #1:254=1.0beta [DDS C by HB, TF and JW]

DDS
06.04.2008 15:11:56 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: c't Lab Modules checked
06.04.2008 15:11:56 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: External Lab Modules checked

Bekommst du im Menüpunkt die bei dir vorhandenen Module mit der in Klammern vorangestellten Adresse als Menüpunkte angezeigt?

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Ethernet

Beitrag von magicroomy » 06.04.2008, 19:08

Hi,
also die Fehlermeldung ist keine. Dumm ist, daß da Schwerwiegend steht. Dabei handelt es sich aber nur um eine Log Meldung mit Prio "Schwerwiegend", damit sie auf jeden Fall erscheint. Es werden ja auch 3 Module erkannt.
Wenn Du nun per TCPIP loslegen willst, hast Du 2 Möglichkeiten.
1. Du benutzt weiterhin JLab mit serieller Anbindung und RXTX. Dann gibst Du einfach statt einem seriellen COM Port einen per Lantronix-RS232-Treiber eingerichteten Port an und es sollte funzen.
Dafür brauchst Du weiterhin die RXTX JLab Variante.
2. Du verbindest Dich direkt per TCPIP ohne die COM Schnittstelle zu benutzen. Dafür mußt Du aber die IP vom c't Lab wissen und auch den TCPIP-Port (normalerweise 10001) (also vom X-Port).
Die Änderung der Verbindungseinstellung führst Du dadurch herbei, daß Du im laufenden JLab in den Menüpunkt "Datei->Verbindung konfigurieren"gehst und TCPIP anwählst.
Diese Art der Verbindung funktioniert auch ohne RXTX. => Es reicht die TCPIP JLab Variante. RXTX funktioniert aber genauso weiter.


Gruß
Magic Roomy

gwynplaine
träumt vom eigenen c't-Lab
träumt vom eigenen c't-Lab
Beiträge: 6
Registriert: 04.04.2008, 16:09

Beitrag von gwynplaine » 12.04.2008, 16:10

Hallo,
erst einmal Vielen Dank fuer die Hilfe.

Ich habe jetzt folgendes gemacht: Ich habe den Device Installer
von Lantronix fuer den XPORT 3.0 installiert (Brauche ich den
Comm port Redirtector ueberhaupt, wenn ich ueber TCPIP arbeiten will?).
Damit kann ich meinem XPORT eine IP-Adresse zuweisen. Das scheint geklappt zu haben (ping funktioniert). Wenn ich jetzt JLabTcpip.jar
ausführe (Mit Konfiguration ueber IP-Adresse und Port 10001), erhalte ich folgende Meldung:

**************************************

12.04.2008 16:59:44 de.jlab.JLabMain <init>
SCHWERWIEGEND: JLab 2.0 (C) 2007,2008 by Volker Raum
12.04.2008 16:59:49 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: c't Lab Modules checked
12.04.2008 16:59:49 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: External Lab Modules checked

**************************************

Also offenbar werden meine Module (ADA, DDS, DIV) nicht erkannt.
Im Menue 'Modules' erscheinen sie auch nicht. Hat jemand eine Idee,
woran dies liegen koennte? Die Verbindung ueber tcpip scheint ja
zu gelingen, zumindest bekomme ich keine entsprechende Fehlermeldung
mehr?

Dann habe ich noch eine zweite Frage: Laut JLAB-Dokumentation
gibt es auch eine Moeglichkeit, das Jlab als Applet auf dem XPort
direkt laufen zu lassen. Dazu muss man aber anscheinend die "COB-Files"
auf den XPORT flashen. Woher bekomme ich diese??? Bei den ZIP-Files fuer das JLab waren die nicht dabei?

Gruss
Gwynplaine

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Antworten

Beitrag von magicroomy » 13.04.2008, 09:56

gwynplaine hat geschrieben:Hallo,
erst einmal Vielen Dank fuer die Hilfe.

Ich habe jetzt folgendes gemacht: Ich habe den Device Installer
von Lantronix fuer den XPORT 3.0 installiert (Brauche ich den
Comm port Redirtector ueberhaupt, wenn ich ueber TCPIP arbeiten will?).

Nein, brauchst Du nicht. geht bei TCPIP auch ohne.

Damit kann ich meinem XPORT eine IP-Adresse zuweisen. Das scheint geklappt zu haben (ping funktioniert). Wenn ich jetzt JLabTcpip.jar
ausführe (Mit Konfiguration ueber IP-Adresse und Port 10001), erhalte ich folgende Meldung:

**************************************

12.04.2008 16:59:44 de.jlab.JLabMain <init>
SCHWERWIEGEND: JLab 2.0 (C) 2007,2008 by Volker Raum
12.04.2008 16:59:49 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: c't Lab Modules checked
12.04.2008 16:59:49 de.jlab.lab.Lab initLab
INFO: External Lab Modules checked

**************************************

Also offenbar werden meine Module (ADA, DDS, DIV) nicht erkannt.
Im Menue 'Modules' erscheinen sie auch nicht. Hat jemand eine Idee,
woran dies liegen koennte? Die Verbindung ueber tcpip scheint ja
zu gelingen, zumindest bekomme ich keine entsprechende Fehlermeldung
mehr?


Dann habe ich noch eine zweite Frage: Laut JLAB-Dokumentation
gibt es auch eine Moeglichkeit, das Jlab als Applet auf dem XPort
direkt laufen zu lassen. Dazu muss man aber anscheinend die "COB-Files"
auf den XPORT flashen. Woher bekomme ich diese??? Bei den ZIP-Files fuer das JLab waren die nicht dabei?

Gruss
Gwynplaine
Hmmm. In der Tat erkennt JLAB die Module nicht. Hast Du mal probiert, ob Du die Module mit einem Terminalprogramm über TCPIP Verbindung ansprechen kannst ?
=> Lantronix Redirector. Terminalprogramm auf den TCPIP<->COM Port einrichten und dann mal einen IDN? absetzen.
Wenn ich mich richtig erinnere gibts glaube ich auch Jumper auf der IFP, die sicherstellen sollen, daß nicht parallel mit Seriell, USB und TCP gearbeitet wird. evtl. ist da ein Jumper nicht gesteckt? Dann würden die per TCPIP empfangenen Daten nicht in den Optobus kommen.

Bzgl. XPort als Applet.. Das geht im Moment nicht mehr, weil JLab nicht mehr in den XPort passt. Es ist einfach zu groß geworden. Sonst würde ich die COB Files bereitstellen.
Hierzu gab es schon den Vorschlag JLab so zu modularisieren, daß man wählen kann welche Module man braucht (Evtl. mit welchen Oberflächenelementen), und man erhält ein kleineres JLAB. Das passt dann evtl. wieder in den XPort.

ABER! Applet an sich bringt Dir nicht wirklich Vorteile.
1. Java mußt Du trotzdem installieren.
2. Es ist eigentlich besser JLAb in einem eigenen Fenster zu starten, weil Du dann einfach mehr Bildschirmfläche hast, weil der Browser nicht schon Pixel "verbraucht".
3. Zusätzlich verbraucht der Browser unnötig Speicher wenn man nur mit JLab arbeiten will.
4. Xport dient ja letztlich nur als "Speichermedium" für JLab. Es wird als Applet von da runtergeladen. Ein USB Stick tuts da ebenso.


Hoffe das hilft Dir erstmal.

Gruß
Magic Roomy

Antworten