[erledigt] PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Hier könnt ihr Diskussionen über das Interface, die Stromversorgung und das Bedienpanel des c't-Lab führen.
Antworten
lordprize
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 12
Registriert: 04.09.2008, 16:05
Wohnort: Ulm

[erledigt] PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Beitrag von lordprize » 27.06.2009, 16:05

Hallo allerseits,

nach ein paar stressigen Monaten konnte ich mich gestern mal wieder mit dem Lab beschäftigen und habe mir endlich die ADA-IO nebst IO8-32 zusammengebaut. Funktioniert soweit gut. Dann habe ich mal probiert, mein PM8-Panel daran anzuschließen - ohne Erfolg, siehe weiter unten. Das Panel hatte ich übrigens mit dem gleichen (Miß-)Erfolg schon vor Monaten an meinem DIV dran, aber bis jetzt keine Zeit mich darum zu kümmern.

Nun zum eigentlichen Problem: Das PM8 funktioniert nicht richtig. Es macht sogar ganz seltsame Dinge!

Erstmal, was ich als guten Zeichen verstehe: Beim Einstecken leuchten kurz beiden oberen LEDs (LED2 und LED3), danach nur noch die grüne (LED3, rechts).

Allerdings sind dann auch Probleme da: Das Display zeigt in der oberen Zeile nur dunkle Pixel, in der unteren nur helle - und lässt sich auch nicht dazu bringen, etwas anderes anzuzeigen. Mit dem Poti krieg ich nur das ganze Display hell oder dunkel, der Kontrast sollte also passen.

Legt man an die ADA-IO Strom an, wenn das Panel nicht dran hängt, meldet sie sich erwartungsgemäß mit "#0:254=1.732 [ADA by CM/c't 04/2007; I/O-Cards: IO32 ]". Steckt das Panel beim initialisieren drin, kommt folgendes:

Code: Alles auswählen

#0:254=1.732 [ADA by CM/c't 04/2007; I/O-Cards: IO32 LCD ]
#0:80=17
#0:80=20
#0:80=17
#0:80=20
#0:80=17
#0:80=20
#0:80=17
#0:80=20
#0:80=17
#0:80=20
#0:80=17
#0:80=20
...
Der Wechsel von 17 auf 20 geschieht etwa 5-10 mal pro Sekunde. Die einzige Reaktion, die ich durch das Panel erhalte, ist übrigens vom Drehgeber (da kommen dann Dinge wie "#0:20=4.077999"), sonst tut sich nichts. Sobald ich mit "0:DSP=23" den Kanal wechsele, wechselt die ADA-IO zwischen 22 und 23 (statt zwischen 17 und 20) ab.

Jetzt kommt noch das allerseltsamste: Wenn ich nach dem Einschalten irgendeinen Abfragebefehl gebe (und wenn es nur "IDN?" ist), dann überflutet mich die ADA-IO ab diesem Zeitpunkt mit Panel-Knopfmeldungen:

Code: Alles auswählen

#0:254=1.732 [ADA by CM/c't 04/2007; I/O-Cards: IO32 LCD ]
#0:255=67 [OK]
#0:255=65 [OK]
#0:80=17
#0:255=66 [OK]
#0:80=20
#0:255=64 [OK]
#0:255=67 [OK]
#0:255=65 [OK]
#0:80=17
#0:255=66 [OK]
#0:80=20
#0:255=67 [OK]
#0:255=65 [OK]
#0:80=17
#0:255=66 [OK]
#0:80=20
#0:255=64 [OK]
#0:255=67 [OK]
#0:255=65 [OK]
#0:80=17
So wie ich das verstehe, bedeutet dies, das Panel schickt dauernd angebliche Tastendrücke aller drei Tasten. Obwohl ich in dieser Zeit natürlich nichts gedrückt habe.

Hat jemand Tipps für mich? Kann ich mit irgendwelchen Messdaten behilflich sein?

Vielen Dank schonmal und noch ein schönes Wochenende an alle,
Michael
Zuletzt geändert von lordprize am 07.07.2009, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
moosmichel001
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 175
Registriert: 06.12.2007, 10:09
Wohnort: Schwerin

Re: PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Beitrag von moosmichel001 » 27.06.2009, 16:47

Hallo Michael.

Die LEDs und der Incrementalgeber sind ja direkt am MC angeschlossen und scheinen ja zu funktionieren.

Das Display und die Tasten (auch die Drucktaste des Incrementalgebers) hängen ja am PCA9555D. Deshalb liegt der Fehler wohl in der I2C-Kommunikation.

Meines Erachtens kommen da Lötfehler in Frage (der IC sitzt richtig herum? Kalte Lötstellen?). Eventuell auch ein Problem mit dem Flachbandkabel, hast du das mal durchgeprüft oder ein anderes benutzt?

MfG Moosi...
Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel.
FPGA v2.61 CORERAM/COREIO/(LCD)
ADAC v1.73 IO8-32/DA12-8(16bit)/AD16-8/CVC/REL8/OUT8
2 DCG(16bit) v2.91 DCP/BF + EDL 2A v1.78 + DIV v3.10 TRMSC
DDS v3.71 TRMSC + DIV v3.10 TRMSC + EDL 10A

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 910
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Beitrag von psclab38 » 27.06.2009, 16:48

Hi Michael,
Das Display zeigt in der oberen Zeile nur dunkle Pixel, in der unteren nur helle
Das ist der Einschaltzustand des Displaycontrollers, der geht erst mal per default auf nur eine Zeile. Alles andere, z.B die Einstellungen für die Anzahl der Zeilen etc. muß der ATmega erst mal dem Displaycontroller als Kommando mitteilen.

Die gute Nachricht: Das Display ist so erstmal in Ordnung und auch richtig rum eingelötet.

Die Frage ist nur warum nichts passiert. Das Display ist über einen I2C-Controllerchip PCA9555 an den ATmega angeschlossen.
Aber der ATmega scheint den PCA aber schon mal richtig zu erkennen, weil er ja "IO32 LCD" ausgibt. Manche Pascal-Firmwaren haben einartiges Verhalten, wenn kein PM8 dranhängt und sie den PCA 9555 nicht finden.
Wenn das PM8 auch an einem anderen Modul nicht geht, dann kontrolliere doch bitte erstmal die Bestückung vom PCA9555 und die Verbindungen zum LCD.

Der Drehencoder ist übrigens vom PCA unabhängig. Die Taster hängen aber am PCA.

Viel Erfolg
Paul

lordprize
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 12
Registriert: 04.09.2008, 16:05
Wohnort: Ulm

Re: PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Beitrag von lordprize » 27.06.2009, 17:17

Hi Moosi, hi Paul,

danke für eure schnellen Tipps.

Das Kabel hatte ich bereits durch ein garantiert einwandfreies (mein ISP-Kabel) getauscht, half aber nichts. Mit den Informationen, die ihr zum PCA9555 gegeben habt, ist die Fehlerursache dort aber am wahrscheinlichsten, zumal meine SMD-Löterfahrung/Ausstattung damals eher gering war und es wohl nicht an der Segor-Platine liegen wird.

Ich habe jetzt nochmal alle Kontakte ordentlich nachgelötet, es hat sich aber leider nichts gebessert. Damit ist meine momentane Befürchtung, dass ich den PCA beim ersten Einlöten zum Teil zerstört habe, vielleicht durch zuviel Hitze.

Ich werde mir die nächsten Tage mal einen neuen PCA besorgen und es mit diesem probieren. Ich melde mich dann wieder. Bis dahin nochmals danke und euch ein schönes Wochenende!

Viele Grüße aus dem jetzt wieder sonnigen Ulm,
Michael

lordprize
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 12
Registriert: 04.09.2008, 16:05
Wohnort: Ulm

Re: PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Beitrag von lordprize » 07.07.2009, 07:52

So, ich bin wieder da :)

Leider noch verwirrter als vorher: Ich habe nun den PCA9555D ausgetauscht, mit großer Vorsicht einen neuen eingelötet, das Ergebnis ist allerdings sehr irritierend. Das Panel verhält sich exakt so wie vorher auch!

Irgendeine Idee, wo ich nachmessen sollte?

Viele Grüße,
Michael

lordprize
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 12
Registriert: 04.09.2008, 16:05
Wohnort: Ulm

Re: PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Beitrag von lordprize » 07.07.2009, 10:37

Halt, Fehlalarm!

Hab alle Pins nachgemessen und festgestellt, dass ich diesmal beim Löten zu vorsichtig war, so dass der Versorgungspin des PCA keine Verbindung hatte. Jetzt klappt alles.

Danke nochmal für eure Hilfe bisher!

Viele Grüße,
Michael

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 910
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: [erledigt] PM8: Display defekt, seltsame Funktion

Beitrag von psclab38 » 07.07.2009, 19:50

Jetzt klappt alles.
Danke nochmal für eure Hilfe bisher!
Gerne, kein Problem. Dafür ist das Forum ja da. :D

Wäre aber echt das erste Panel, das nicht funktioniert hätte. Ich hatte bei meinem ersten Panel auch ein Problem, da war aber im Displaymodul ein Datenbit (D0) ab. Hatte mich auch sehr irritiert.

Viele Grüße
Paul

Antworten