IFP Ethernet ersatz

Hier könnt ihr Diskussionen über das Interface, die Stromversorgung und das Bedienpanel des c't-Lab führen.
Antworten
Benutzeravatar
Lord_Gismo
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2010, 08:15
Wohnort: Preetz

IFP Ethernet ersatz

Beitrag von Lord_Gismo » 08.10.2010, 08:20

Moin moin,

Ich bin nun schon lange am Überlegen ob ich mir den Netzwerk Teilesatz bei Segor bestellen soll. Der ist ja nun schon recht Teuer. Deswegen wollte ich hier mal fragen ob jemand alternativen kennt wie man sein Lab doch ins Netzwerk kriegt ohne soviel auszugeben.

Gruß

Gismo
Widerstand ist zwecklos

Bild

Benutzeravatar
thoralt
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 262
Registriert: 10.04.2006, 08:48
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: IFP Ethernet ersatz

Beitrag von thoralt » 08.10.2010, 09:37

Hallo,

billiger ist nur die folgende Variante: Besorge Dir einen Alt-PC, auf welchem Windows XP läuft (irgendeinen P3 mit 500 MHz oder so) und verbinde den über USB oder auch die serielle Schnittstelle mit dem c't-Lab. Du brauchst noch eine Software (Google mal nach "telnet serial bridge", da findest Du u. a. dieses Programm), um die Kiste ins Netz zu bringen.

Kosten: Wenn Du den PC geschenkt bekommst oder bereits rumstehen hast: Null Euro. Ansonsten maximal 10 Euro. Wenn es klein und schick sein soll, dann kostet es nunmal mehr Geld. Und unter den kleinen schicken Lösungen ist der XPort einer der billigsten, da wirst Du wahrscheinlich nichts besseres finden.

Das ganze kann man natürlich auch unter Linux machen, Google erzählt Dir bestimmt mehr zum Thema.

Viele Grüße
Thoralt
There are 10 kinds of people in this world: Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Lord_Gismo
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2010, 08:15
Wohnort: Preetz

Re: IFP Ethernet ersatz

Beitrag von Lord_Gismo » 08.10.2010, 10:51

Und würde der Bausatz hier von elv nicht dafür funktionieren.

http://www.elv.de/Ethernet-UART-Gateway ... ail2_27408
Widerstand ist zwecklos

Bild

Benutzeravatar
thoralt
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 262
Registriert: 10.04.2006, 08:48
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: IFP Ethernet ersatz

Beitrag von thoralt » 08.10.2010, 11:38

Hallo,

um es genau zu sagen: Jein.

Natürlich stellt der Bausatz eine Verbindung zu einem Netzwerk her. Und günstiger als ein XPort ist er ebenfalls. Aaaber: Soweit ich beim Überfliegen des Datenblatts die Kommunikation verstehe, bietet der Bausatz kein Telnet-Interface. Damit wird also z. B. das JLab nicht funktionieren. Wenn Du allerdings sowieso Deine eigenen Programme schreiben willst, dann kann das eine Lösung sein.

Viele Grüße
Thoralt
There are 10 kinds of people in this world: Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
siegiathome
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 62
Registriert: 30.11.2007, 11:43

Re: IFP Ethernet ersatz

Beitrag von siegiathome » 14.10.2010, 14:54

Hi,

schau mal unter
http://www.pollin.de/shop/dt/MTQ5OTgxOT ... ET_IO.html
guter Preis und funktioniert sogar ;-) Es gibt diverse Open Source Projekte dafür (u.a. Ethersex - http://www.ethersex.de/index.php/Ethersex, ohne Programmierkenntnisse an eigene Bedürfnisse anpassbar). Telnet auf Seriell geht auch.

LG
Siegi

Benutzeravatar
Marcel
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 91
Registriert: 31.12.2008, 17:26
Wohnort: Siegen

Re: IFP Ethernet ersatz

Beitrag von Marcel » 15.10.2010, 16:50

ich würde das AVR-Wobmodule vorschlagen, das kann eine serielle Schnittstelle durchschleifen übers Netzwerk und noch so manch anderes. Ist dem Pollin-Modul im Prinzip recht ähnlich
Stolzer Besitzer eines c`t-Lab:

1x 19" Gehäuse von Segor [ 100% ]
1x IFP ohne LAN [ 100% ]
2x DCG/DCP 16bit [ 100% ]

Antworten