IFP will nicht so richtig..

Hier könnt ihr Diskussionen über das Interface, die Stromversorgung und das Bedienpanel des c't-Lab führen.
Benutzeravatar
thoralt
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 10.04.2006, 08:48
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von thoralt » 16.06.2011, 05:48

Roddot hat geschrieben:Welche Trafos? welchen Stabi?
Fidel ist offenbar ein Anfänger, daher sollten wir die Fragen etwas präzisieren. Mal davon abgesehen: "Stabi" ist ein ziemlich ungewöhnlicher Begriff für Spannungsregler. Er erinnert mich eher an "Glimmstabilisatoren" und ist geeignet, Neulinge zu verwirren.
Roddot hat geschrieben:Nach Liste ist das ein 7805 kein low drop.
Spielt das eine Rolle? (Außer, dass ein LDO wahrscheinlich noch ein bißchen wärmer würde)?

Viele Grüße
Thoralt
There are 10 kinds of people in this world: Those who understand binary and those who don't.

Fidel
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 25
Registriert: 14.06.2011, 08:01

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Fidel » 16.06.2011, 07:51

psclab38 hat geschrieben: Der heiße U4 ist eigentlich normal. Ich kann auch nicht lange hinfassen.
Beim Einstecken von USB sollten aber m. E. keine zusätzlichen 80 mA fließen. Der FT232R nimmt sich lt. Datenblatt normalerweise ca. 15mA. Hast Du D4 richtig rum drin?

Wegen RS232: Welche Spannungen liegen an Pin2 und Pin6 von U8 an? Steckt JP 1?
Ist denn der Stromfluss von 150mA ohne Last normal? Wenn die Bestückungsmarkierung für Dioden anzeigt wo deren schwarze Markierung hin soll, dann sitzen alle korrekt. JP1 steckt jetzt zwar nicht (versuche gerade Ethernet zum laufen zu bekommen)...beim testen für RS232 war er aber drin. Spannungen (jeweils nach Pin 15):
Pin 2: +9,96V
Pin 6: -9,93V

Habe gerade die Befürchtung das mein RS232 Kabel nicht wie mir versichert wurde ungekreuzt, sondern doch gekreuzt ist...muss das mal checken.

U4 hat natürlich einen Kühlkörper...und dieser wird eben schon sehr heiß.

Es handelt sich bei U3 und U4 um einen 7805.

Habe einen Flachtrafo 2x15V, 6VA und einen 2x7,5V, 6VA.

Alles Teile von Segor...

mfg

Roddot
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 146
Registriert: 19.06.2008, 13:53

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Roddot » 16.06.2011, 14:43

Fidel hat geschrieben:...
Es handelt sich bei U3 und U4 um einen 7805.
Habe einen Flachtrafo 2x15V, 6VA und einen 2x7,5V, 6VA.
Alles Teile von Segor...
mfg
Prinzipiell läuft es ja nun und Segor verwendet wie vermutet nicht die 9V Trafo-Version wie abgedruckt.
Ich hatte meine Netzeilplatinen selber gebaut da mir die 9V Trafos mit dem 7805 Stabi nicht gefielen.

Als Info:
Manch ein "normaler" Stabi braucht bis zu vier Volt mehr am Eingang als er am Ausgang bereitstellen soll. Das ist zumindest manchmal so wenn er kräftig belastet wird und/oder heiß ist. Normalerweise reichen aber die Typischen 2V (Dropout Voltage 25°C) wie gerne beschrieben.

Der "neue" 7.5V Trafo gibt nun etwas weniger Volt an die Gleichrichterschaltung kann aber nun auch mehr Strom liefern.
Messe mal die Spannung nach dem Brückengleichrichter zB parallel zum C12 dann kannst du sehen was der Stabi am Eingang hat.

Aber Achtung du hast 220V auf dieser Platine!
Let's fets with Static-DC. :-)

Benutzeravatar
thoralt
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 10.04.2006, 08:48
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von thoralt » 16.06.2011, 15:18

Messe mal die Spannung nach dem Brückengleichrichter zB parallel zum C12 dann kannst du sehen was der Stabi am Eingang hat.
Das hatte er bereits weiter oben in diesem Thread: 10,2 Volt.

Thoralt
There are 10 kinds of people in this world: Those who understand binary and those who don't.

Roddot
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 146
Registriert: 19.06.2008, 13:53

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Roddot » 16.06.2011, 15:36

thoralt hat geschrieben:
Messe mal die Spannung nach dem Brückengleichrichter zB parallel zum C12 dann kannst du sehen was der Stabi am Eingang hat.
Das hatte er bereits weiter oben in diesem Thread: 10,2 Volt.

Thoralt

Ich will sehen ob da nun was anders steht da ich meinte das war bevor er 5 V hatte.
Aber wenn es nun läuft ist ja gut.

Nach CM's Text sind es 60°C die der Stabi haben darf.

@fidel hier kannst du es nochmal nachlesen:
http://www.heise.de/ct/artikel/Leitungs ... 91014.html
und hier ist die Übersicht:
http://www.heise.de/ct/projekte/c-t-Lab ... 84113.html
Wie beschrieben; auf Leseprobe klicken!
Let's fets with Static-DC. :-)

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 879
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von psclab38 » 16.06.2011, 19:47

Fidel hat geschrieben:Spannungen (jeweils nach Pin 15):
Pin 2: +9,96V
Pin 6: -9,93V
Das ist sehr gut. Dann funktioniert der Spannungswandler des MAX232. Da kann dann eigentlich nix kaputt sein, die Treiber sind recht unempfindlich.
Fidel hat geschrieben:Habe gerade die Befürchtung das mein RS232 Kabel nicht wie mir versichert wurde ungekreuzt, sondern doch gekreuzt ist...muss das mal checken.
Das ist natürlich eine mögliche Fehlerquelle.

Wegen der Stromaufnahme: der XPORT braucht laut Datenblatt ca. 120mA ohne aktives Netzwerk und rund 200-270mA mit Netzwerkaktivität.

Grüße
Paul

Fidel
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 25
Registriert: 14.06.2011, 08:01

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Fidel » 17.06.2011, 07:13

Nun gut, also ich hab zwar grad nichts zum messen da, aber mit Ethernet und einem angeschlossenen ADA-IO wird U4 nach kurzer Zeit schon sehr heiß..mMn mehr als 60°. Wüsste aber nicht wo ich noch suchen soll denn ja, bisher läuft ja alles soweit. RS232 lass ich erstmal so, da ich mich sowieso auf Ethernet konzentriere.

Danke bis hierhin für die gute Hilfe :) Ich werde bestimmt bald vor dem nächsten Problem stehen und nochmal auf euch zurück kommen ;)

mfg

Roddot
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 146
Registriert: 19.06.2008, 13:53

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Roddot » 17.06.2011, 13:24

Fidel hat geschrieben:Nun gut, also ich hab zwar grad nichts zum messen da, aber mit Ethernet und einem angeschlossenen ADA-IO wird U4 nach kurzer Zeit schon sehr heiß..mMn mehr als 60°. Wüsste aber nicht wo ich noch suchen soll denn ja, bisher läuft ja alles soweit.

Wie gesagt messe nochmal die unstabilisierte Gleichspannung über dem Elko wenn du den maximalen Strom ziehst (x-Port).
Let's fets with Static-DC. :-)

Fidel
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 25
Registriert: 14.06.2011, 08:01

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Fidel » 20.06.2011, 07:17

Also an C12 habe ich mit USB (ohne XPort) etwa 10,67V, mit USB und XPort etwa 9,9V.

mfg

Roddot
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 146
Registriert: 19.06.2008, 13:53

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Roddot » 20.06.2011, 12:35

Fidel hat geschrieben:Also an C12 habe ich mit USB (ohne XPort) etwa 10,67V, mit USB und XPort etwa 9,9V.

mfg
Übern Daumen also gute 1+W Verlustleistung. "Sehr heiß" ist dann wohl normal aber nicht wirklich schön in einem 19" Gehäuse.

PS ist der Bug-Fix in den neueren DCG-Platinen eingelegt oder kommt der separat?
Let's fets with Static-DC. :-)

Fidel
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 25
Registriert: 14.06.2011, 08:01

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Fidel » 20.06.2011, 12:55

Hm, na gut dann werd ich mich damit abfinden müssen ;) Der Bugfix von DCG liegt bereits bei.

mfg

Roddot
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 146
Registriert: 19.06.2008, 13:53

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Roddot » 25.06.2011, 10:38

Der Bugfix von DCG liegt bereits bei.
mfg[/quote]
Danke für die Info!
Let's fets with Static-DC. :-)

Benutzeravatar
Lord_Gismo
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2010, 08:15
Wohnort: Preetz

Re: IFP will nicht so richtig..

Beitrag von Lord_Gismo » 08.07.2013, 22:50

Hi will mich auch mal kurz einmischen ;)
bei testen der Seriellen Schnittstellen hast du daran gedacht die entsprechenden Jumper umzujumpern ?
Widerstand ist zwecklos

Bild

Antworten