Preise des TxDAC

Das Forum für die Hardware der FPGA-Basisplatine
Antworten
Benutzeravatar
thoralt
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 262
Registriert: 10.04.2006, 08:48
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Preise des TxDAC

Beitrag von thoralt » 01.02.2009, 08:49

Hallo Leute,

ich bin gerade dabei, den neuen FPGA-Artikel in der c't zu lesen (ich lese extra langsam, damit die Freude über den Artikel lange anhält *g*).

Da ist die Rede von den beiden TxDAC AD9752 oder alternativ AD9754, welche laut cm "recht teuer" bzw. "horrend bepreist" sein sollen. Ich habe mich natürlich gleich aufgemacht und wollte mich ob der Preise etwas gruseln, aber weit gefehlt: Farnell verlangt für diese 13,43 bzw. 14,69 Euro - das ist doch nicht zuviel für 12/14 Bit bei 125 Ms/s, oder? Zumal Farnell auch immer gehobene Preise hat...

Viele Grüße
Thoralt
There are 10 kinds of people in this world: Those who understand binary and those who don't.

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 894
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Beitrag von psclab38 » 01.02.2009, 10:52

Hi Thoralt,

naja, ich finde auch, für derart leistungsstarke Bauelemente ist das jetzt nicht sooo viel.
S*g*r hat inzwischen auch die Teilesätze ins Netz gestellt, die Preise sind, insbesondere im Hinblick auf den mit dem teueren TxDAC echt moderat.
Die spendieren auch immer recht viel Aufmerksamkeit darauf, daß die Teile auch alle zusammenpassen.

Das bringt mich aber zu einem "Anwendungsfall" für dieses neue Board: Asteroids. Für jemand, der zwar damals auf dem Atari ST das Spielchen gerne mal gespielt hat ( je nach Monitor, auch in Farbe!),aber niemals auf der Originialkonsole, fasziniert mich die Umsetzung der Originalkonstruktion in ein FPGA wirklich. Was der Artikel aber schuldig bleibt: er beantwortet nicht, wie wir an die ROMs kommen. Das Referenzprojekt kommt explizit ohne ROMs. Die c't hatte ja für den Asteroids-Wettbewerb einen Deal mit den Rechteinhabern, wenn ich mich da richtig erinnere. Das Package für's FPGA konnte ich auch noch nicht auf dem CVS sichten... :?
Fragen über Fragen...

Viele Grüße
Paul

Benutzeravatar
ompf
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 168
Registriert: 19.01.2008, 13:03
Wohnort: Dortmund

Beitrag von ompf » 01.02.2009, 12:11

psclab38 hat geschrieben: er beantwortet nicht, wie wir an die ROMs kommen.
Befrag mal die Suchmaschine Deiner Wahl nach "MAME" + "Asteroids". MAME ist ein Arcade Machine-Emulator für den PC, der so ziemlich jede Spielkonsole nachbilden kann. Der braucht für die Spiele die ROMs, daher gibt's genug Bezugsquellen.

Die ROMs sind urheberrechtlich geschützt. D.h. Verwendung nur zu Ausbildungszwecken etc, ist klar...


Gruß
Patrick

EXA
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 91
Registriert: 11.02.2008, 22:25

Beitrag von EXA » 01.02.2009, 17:02

Bei DigKey gibts den AD9752 für 9,70€ und den AD9754 für 14,04€. Wobei mich der Preis bei solch einem Bauteil nicht stört. Vielleicht wirds ja was mit sammelbestellung ??

MfG
EXA
Beste Grüße
EXA

Antworten