FPGA und ADA-IO

Das Forum für die Hardware der FPGA-Basisplatine
Antworten
theller
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2010, 12:26

FPGA und ADA-IO

Beitrag von theller » 03.07.2010, 12:42

Hallo liebe ct-Lab Freunde,

ich habe ein kleines Verständnisproblem und vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.

Ich möchte mir eine FPGA mit CoreRam bauen und das Basic benutzen. Nun habe ich gesehen, das
es bei der Fa. Segor eine Adapterplatine mit Teilesatz zur ADA-IO gibt. Eine ADA-IO habe ich bereits.
Wenn ich nun diese Adapterplatine mit der ADA-IO verbinde, kann ich dann über Basic-Befehle die
Ports der ADA-IO auslesen und setzen ? Dann könnte ich ja mit entsprechender Basic-Programmierung
die komplette Einheit (FPGA und ADA-IO) als eine Art SPS benutzen. Leider finde ich zu der Verbindung
ADA-IO und FPGA kaum etwas im Netz.

mfg. theller

HSiebrecht
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2007, 23:50
Wohnort: Westfalen

Re: FPGA und ADA-IO

Beitrag von HSiebrecht » 06.07.2010, 15:13

Hallo theller,

erst einmal herzlich willkommen im Forum, und sorry für die etwas späte Antwort.
theller hat geschrieben:Eine ADA-IO habe ich bereits.
Wenn ich nun diese Adapterplatine mit der ADA-IO verbinde, kann ich dann über Basic-Befehle die
Ports der ADA-IO auslesen und setzen ?
Vermute mal Du hast eine ADA-IO und eine IO8-32 Steckkarte ?
Mit Einsatz der Adapterplatine kannst Du "nur die AD und DA Karten" auf der FPGA ( Adapterplatine in CONN3 ) betreiben.
Siehe c't Wiki, Absatz "Nutzung der ADA-IO-Karten" : http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... ErgBerFPGA

Wenn es nur darum geht aus dem Basic heraus einzelne In- bzw. Outports anzusprechen, ist wohl die "IOCORE Porterweiterung" für das FPGA das richtige.
c't Wiki : http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... gBerIOCORE

Eine Platine für diese Karte gibt es leider nicht, entweder selber ätzen oder wie ich fädeln.

Ein Bild sagt mehr ..., siehe : http://thoralt.ehecht.com/phpbb/viewtop ... 90&start=0
Viele Grüße

Helmut

Die meisten Desaster in der IT Welt haben eine gemeinsame Ursache: Wir machen mal eben.

theller
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2010, 12:26

Re: FPGA und ADA-IO

Beitrag von theller » 09.07.2010, 01:02

Vielen Dank für die Antwort.
Ich habe das Problem nun gelöst. Ich hatte die ADA-IO komplett mit allen Modulen aufgebaut und nun die FPGA mit
der IOCORE dazu gebaut. Ich hatte es irgendwie nicht ganz verstanden, was diese Adapterplatine von Fa. Segor mit den
beiden Modulen verbindet. Ich bin davon ausgegangen, das ich die Module über eine Art internen ISP miteinander
verbinden könnte und dann mit Basic-Befehlen die komplette ADA-IO ansprechen kann. Das war natürlich nicht so.
Die Adapterplatine brauche ich ja überhaupt nicht. Ich habe jetzt die ADA-IO mit der FPGA über den Opto-Bus der
IOCORE verbunden und damit genau das erreicht was ich mir vorgestellt habe. Aus dem Basic heraus kann ich nun
alle Ports (Analog und Digital) der ADA-IO bedienen. Wirklich eine sehr schöne Sache. Damit habe ich dann eine SPS,
die ich mit Basic programmieren kann. Die Geschwindigkeit ist auch völlig ausreichend, mehr als 10 Anfragen pro
Sekunde funktionieren einwandfrei. Mit einigen Tricks am Optobus, konnte ich auch noch den Ethernet-XPort mit
einschleifen und dann auch noch über LabView vom PC auf die ADA-IO zugreifen. Leider ist die Dokumentation über
Jahre gewachsen und dann ist es als Quereinsteiger immer etwas verwirrend, alles zu durchblicken.

mfg. theller

Antworten