FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Das Forum für die Software der FPGA-Basisplatine
cm
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 124
Registriert: 06.12.2007, 10:36
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von cm » 18.05.2009, 16:37

Ergebnis eines langen Wochenendes: Bresenham-Midpoint als Statemachine im FPGA -> ct-BASIC kann jetzt Grafik.

Guckst du hier:

http://www.youtube.com/watch?v=dPuSGyrbd6c

BASIC habe ich entsprechend erweitert (PLOT, FRAME, FILL usw.):

http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... /FPGABasic
Carsten Meyer

Redaktion c't

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von magicroomy » 19.05.2009, 14:02

Sehr schön. Das erinnert einen an die Anfangszeiten als es für den C64 die ersten Basic Erweiterungen gab, die auch Grafik konnten.

Ganz ketzerisch könnte ich jetzt sagen...
Es wäre natürlich sensationell, wenn als nächstes eine LCD Unterstützung kommt. => Man braucht keinen Monitor mehr, sondern könnte sich in das c't-Lab Gehäuse eine größere Frontplatte mit dem Display einbauen. Dann könnte es noch ein Touchscreen sein...dann kann man auch ohne Monitor arbeiten. Für Steuerungsaufgaben, Statusinformationen ideal. Dann verlassen wir den Bereich "CT-LAB" und nähern uns dem Bereich "CT-SPS" (Speicher Programmierbare Steuerung).
Dann könnte es evtl. eine weitere Serie in der c't geben, bei der es Karten für eine modulare SPS geben wird. Karten aus dem "CT-SPS" Bereich wären evtl. voll kompatibel zu "LAB" und...und...und...

Gruß
Magic Roomy

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von magicroomy » 19.05.2009, 23:08

Kann es sein, daß man mit der PS/2 Tastatus nun wesentlich flotter tippen kann, ohne Zeichen zu verlieren?

cm
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 124
Registriert: 06.12.2007, 10:36
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von cm » 20.05.2009, 06:53

magicroomy hat geschrieben:Kann es sein, daß man mit der PS/2 Tastatus nun wesentlich flotter tippen kann, ohne Zeichen zu verlieren?
Ja, der Treiber kann jetzt ein "N-Key-Rollover", d.h. er wartet nicht mehr auf das Loslassen einer Taste. Neue werden sofort ausgewertet.

Das LC-Display statt Monitor ist natürlich eine gute Idee - leider sind die "intelligenten" (=wenig Portleitungen) oder die mit VGA-Eingang recht teuer. Wer ein preiswertes, leicht ansteuerbares gefunden hat, bitte mich wissen lassen. Ich habe hier ein ganz Tolles von electronic assembly, das kann sogar skalierbare Texte und Highlevel-Grafikbefehle, kostet aber bei Reichelt 150 Euro. Anpassung wäre ein Klacks, aber so viel Geld für 240x128? Das in 320x240 kostet sogar um die 200.
Carsten Meyer

Redaktion c't

Benutzeravatar
siegiathome
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 62
Registriert: 30.11.2007, 11:43

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von siegiathome » 20.05.2009, 08:59

Hi,

nur mal zur Info:
ein nacktes LCD (17'', 1280x1024, Schnittstelle LVDS) incl Backlight Inverter kostet im EK ca. 100 EUR. Touch in der gleichen Größe ca. 70 EUR. Dazu noch ein Touch Controller ca. 15 EUR (USB oder seriell, die meisten können beides, natürlich nicht parallel).
Hört sich auf den ersten Blick gar nicht mal so schlecht an. Das grösste Problem ist jedoch das Timing auf der LVDS Schnittstelle. Das unterscheidet sich zum Teil innerhalb der Revisionen der jeweiligen Displays. -> neue Anpassung an das Timing. -> wer solls machen?
Über ein 15'' LCD braucht man eh nicht mehr nachzudenken, da die mittlerweile teurer sind als die 17''er.
Wer Interesse an einem Touch/Touch Controller hat, kann sich ja bei mir melden.

LG
Siegi.

Benutzeravatar
moosmichel001
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 175
Registriert: 06.12.2007, 10:09
Wohnort: Schwerin

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von moosmichel001 » 20.05.2009, 09:34

Vielleicht doch 7", das paßt ja gut in die 3HE.

Ich hab mir mal einen, mir bislang unbekannten, Chip namens RA8803 bei einem lokalen Händler zugelegt. Der kann neben der Ansteuerung des LCDs auch noch eine Tastaturmatrix 8x8 auswerten, hat einen ADC für Touchpad und einen DAC für z.B. die Hintergrundbeleuchtung. Der SRAM ist auch schon inklusive im Gegensatz zum SED8835.

Wenn ich mich recht erinnere gibt es noch den RA8806, der kann auch Farbe, doppelte Auflösung und die Auflösung der ADC und DAC sind höher.

Erarbeite gerade ein Board zm Testen. Da ich mir mal einen Posten Displays mit Touchpanel ohne Controller zugelegt habe. War Schnäppchen.

Müßte wohl noch ein µC vor, der mittels I2C an das c't-Lab-Modul kommt.

Jetzt müßte mein Tag nur noch 48 h haben :lol:

Vielleich besteht ja Interesse eurerseits.

Gruß Moosi...
Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel.
FPGA v2.61 CORERAM/COREIO/(LCD)
ADAC v1.73 IO8-32/DA12-8(16bit)/AD16-8/CVC/REL8/OUT8
2 DCG(16bit) v2.91 DCP/BF + EDL 2A v1.78 + DIV v3.10 TRMSC
DDS v3.71 TRMSC + DIV v3.10 TRMSC + EDL 10A

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von magicroomy » 20.05.2009, 14:56

Also ich denke auch, ein Display 15", 17" ist viel zu groß.
Es sollte schon etwas sein, was in so ein 19" Gehäuse reinpasst.
Die Dinger von Electronic Assembly wären schon gut. Für mich persönlich ist der Preis auch nicht so das Problem.
Mit einem extra numerischen Tastenfeld wäre es sicher auch getan. Touch bräuchte es nicht. Aber dann braucht man im Gehäuse schon wieder extra Platz für das Tastenfeld. Dann ist das halbe Gehäuse nur wegen Display und Tastenfeld verbaut.

Gruß
Volker

Benutzeravatar
ompf
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 168
Registriert: 19.01.2008, 13:03
Wohnort: Dortmund

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von ompf » 20.05.2009, 15:43

...dann kannst Du auch ein Netbook kaufen, Labview drauf und oben auf's Rack stellen. Oder Dein Notebook vom Vorjahr -- der Pentium 4 ist in jedem Fall schnell genug.


Gruß
Patrick

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von magicroomy » 20.05.2009, 18:51

Genau das will ich eigentlich nicht. Ziel ist ja das c't Lab völlig eigenständig laufen zu lassen.

cm
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 124
Registriert: 06.12.2007, 10:36
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von cm » 29.05.2009, 07:28

Meine Idee war ja mal, das Display aus einem billigen digitalen Bilderrahmen zu verwenden. Mit 480 Pixeln horizontal kann man schon was anfangen, 640 oder 800 wären ideal.

-cm
Carsten Meyer

Redaktion c't

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von magicroomy » 29.05.2009, 08:40

Gabs da nicht auch mal ein c't Mäusekino Projekt ?

HSiebrecht
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2007, 23:50
Wohnort: Westfalen

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von HSiebrecht » 29.05.2009, 15:12

Hallo Volker,
Gabs da nicht auch mal ein c't Mäusekino Projekt ?
Ja, aber es ist "nur" ein 128 x 64 Display, c't 4/2006.
Viele Grüße

Helmut

Die meisten Desaster in der IT Welt haben eine gemeinsame Ursache: Wir machen mal eben.

ingo
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 26
Registriert: 26.02.2009, 10:19

GTEST.BAS, war Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von ingo » 04.06.2009, 13:27

Hallo,

ich hab jetzt auch mal wieder etwas Zeit gefunden, mich mit der FPGA-Platine zu beschäftigen und habe ein wenig mit dem Basic rumprobiert, alles wunderbar, allerdings kann ich GTEST.BAS nicht starten, ich erhalte einen Syntax Error in Zeile 10.

LIST 10 ergibt:
10 :CONT CLEAR

kann das jemand bestätigen? (Sorry, bin kein BASIC-Freak, btw: hat jemand eine schöne Übersicht zu Basic oder zum 6502-Assembler, da wollte ich nämlich eigentlich einsteigen)

Gruss, Ingo.

HSiebrecht
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2007, 23:50
Wohnort: Westfalen

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von HSiebrecht » 04.06.2009, 20:59

Hallo Ingo,

sieht so aus als wenn Du eine alte GTEST.BAS hast.
LIST 10 ergibt:
10 :CONT CLEAR
CONT gibt es nicht mehr, siehe :

http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... /FPGABasic

" Entfallen sind ON NMI, ON IRQ, RETNMI, RETIRQ, NULL, CONT "

Zeile 10 sollte :

10 :FRAME CLEAR

heissen.

Lade Dir mal das aktuelle ct-basic herunter und benutze das GTEST.BAS aus dem sdcard Verzeichniss.
Viele Grüße

Helmut

Die meisten Desaster in der IT Welt haben eine gemeinsame Ursache: Wir machen mal eben.

ingo
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 26
Registriert: 26.02.2009, 10:19

Re: FPGA-HoC kann jetzt Grafik

Beitrag von ingo » 04.06.2009, 21:32

Hallo Helmut,

ah, danke; ich bin allerdings relativ sicher, die aktuellen Daten zu haben (im SDCARD-Verzeichnis und auch im ISE-Zip ist nur ein GTEST.BAS vom 18.05. drin und dieses hab ich auch).
Ich wunderte mich nur, hat denn sonst noch niemand das GTEST.BAS ausprobiert?

Gruss, Ingo.

Antworten