FPGA , ct-Basic, .ini files, Problem mit den quotes

Das Forum für die Software der FPGA-Basisplatine
Antworten
HSiebrecht
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2007, 23:50
Wohnort: Westfalen

FPGA , ct-Basic, .ini files, Problem mit den quotes

Beitrag von HSiebrecht » 24.09.2009, 23:49

Hallo zusammen,

FPGA Firmware 2.61 , ct-Basic 1.0c.

Habe da mal eine Frage zu den .ini Files auf der SD-Card. Ist es schon jemandem gelungen, ohne PS/2 Tastatur, ein Basic Programm automatisch zu laden und auszuführen, also FPGA Power On, ct-Basic laden, Programm laden und ausführen ?

Das ausführen ist nicht das Problem Dank der Autostart Funktion. Mein Problem sind die quotes, die in der Firmware 2.61 und den ct-Basic LOAD / SAVE Befehlen leider gleich sind. Beispiel :

Die letzte Zeile im .ini File soll ein LOAD "TEST.BAS" ausführen, da die erste Zeile in TEST.BAS = 10 REM AUTOSTART ist startet das Programm ohne RUN Eingabe.

TSR 67="LOAD "TEST.BAS""

ergibt im Basic leider nur ein
LOAD TEST.BAS
was dann ja leider in einem Syntax Error endet. Schaut so aus als wenn mir die FPGA-Firmware die quotes (") für das ct-Basic klaut. Ein Versuch mit doppelten quotes brachte leider auch keinen Erfolg.

Jemand eine Idee ?
Viele Grüße

Helmut

Die meisten Desaster in der IT Welt haben eine gemeinsame Ursache: Wir machen mal eben.

magicroomy
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 205
Registriert: 01.12.2007, 09:23

Re: FPGA , ct-Basic, .ini files, Problem mit den quotes

Beitrag von magicroomy » 27.09.2009, 11:04

Hi,
ja, da gibt es ein Problem. Geht bei mir auch nicht. Ich hoffe CM liest diesen Thread und ändert evtl. die doppelten Hochkommas im TSR Befehl in Einfache oder aber es gibt die Möglichkeit " im TSR zu quoten.

Gruß
Volker

cm
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 124
Registriert: 06.12.2007, 10:36
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: FPGA , ct-Basic, .ini files, Problem mit den quotes

Beitrag von cm » 01.10.2009, 14:05

magicroomy hat geschrieben:Hi,
ja, da gibt es ein Problem. Geht bei mir auch nicht. Ich hoffe CM liest diesen Thread und ändert evtl. die doppelten Hochkommas im TSR Befehl in Einfache oder aber es gibt die Möglichkeit " im TSR zu quoten.

Gruß
Volker
Hallo,
ja, die Firmware "verschluckt" die Quotes (muss sie auch, aus anderen Gründen). Abhilfe ist durch einen Trick möglich, den ich schon bei der "Selbststartenden FPGA-Demo" (bitte mal ansehen, da sind noch mehr drin) angewendet habe. Zunächst BASIC.INI um die Zeilen nach "//BASIC-Autostart" erweitern:

Code: Alles auswählen

CFG=main.bit
// DAT-File mit ROM-Inhalt Byte-orientiert
AIW=1
AIS=0
AIR=128
// Start ROMs bei $C000 = 49152
AIM=49152
CFG=ehbasic.dat
// Reset manuell
VAL 129=0
// Type C for Coldstart:
TSR 67="C"
//BASIC-Autostart
WTS
WTS
TTF 67="AUTOLOAD.MAC"
Ich denke, die WTS-Pausen kann man sogar weglassen. Dann eine Textdatei namens "AUTOLOAD.MAC" erstellen (Name ist eigentlich beliebig, muss aber mit dem in BASIC.INI übereinstimmen), die beispielsweise folgende Zeilen enthält:

Code: Alles auswählen

REM Hallo! Ich lade ein automatisch startendes BASIC-Programm
LOAD "GTEST.BAS"
und auf die Karte speichern. Der TTF-Befehl "tippt" dann den Dateiinhalt im BASIC ein, einschließlich Quotes. In GTEST.BAS muss natürlich als erste Zeile REM AUTOSTART stehen.

Hope that helps...
Carsten Meyer

Redaktion c't

HSiebrecht
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 116
Registriert: 30.11.2007, 23:50
Wohnort: Westfalen

Re: FPGA , ct-Basic, .ini files, Problem mit den quotes

Beitrag von HSiebrecht » 01.10.2009, 21:15

cm hat geschrieben:
Hope that helps...
Ja, vielen Dank, das war es.
Viele Grüße

Helmut

Die meisten Desaster in der IT Welt haben eine gemeinsame Ursache: Wir machen mal eben.

Antworten