Probleme mit DCG

Hier könnt ihr Diskussionen über die Hardware und Abgleich des Labornetzteiles des c't-Lab führen.
Antworten
dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 136
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Probleme mit DCG

Beitrag von dg1vs » 02.03.2021, 22:21

Hallo allerseits,

Corona bedingt, habe ich aufgeräumt und noch eine unbestückte DCG-Platine gefunden und mit Beständen aus der Werkstatt bestückt. Aktueller Stand ist Bugfix D. Ein optischer Vergleich mit der funktionierenden DCG sieht gut. Die DCG-Platine fährt hoch und die Default-Sollwerte 5V/20mA werden eingestellt und sind so ca. messbar. OK. Kurzschlußstrom ca. 4 mA. Bei Belastung mit 10K werden ca. 0,5 mA angezeigt. Sollwerte passen also und werden halbwegs genau eingestellt, wenn der Spannungssollwerte geändert wird, dann folgt die Spannung. Die Strombegrenzung funktioniert auch.
Trotzdem stimmt was nicht. Q12 ist angeschlossen aber wie in der Inbetriebnahme-Anleitung beschrieben, ohne die 24 V.

„Die 5 V sollten jetzt auch an den Ausgangsklemmen Out– und Out+ zu messen sein, weil sich die Ausgangsspannung aus dem +15-VZweig über die Basis-Emitter-Diode von Q6 aufbaut. Natürlich ist sie nur mit ein, zwei mA belastbar, aber zum Abgleich reicht das.

Soweit oK!

„Stellen Sie nun am Panel oder mit dem Befehl „2:DCV=0!“ (gilt für Moduladresse 2, also JP2 gesteckt) eine Ausgangsspannung von 0ˇV ein; die Ausgangsspannung sollte auf wenige mV zurückgehen. Schalten Sie Ihr Multimeter nun in den 200-mVBereich und gleichen Sie mit R28 die Restspannung auf einen Wert möglichst nahe null ab".

Das klappt sehr gut. So um die 0,5 mv

„Nun einen Widerstand mit 10 kOhm an die Ausgangsklemmen Out– und Out+ anschließen, die Spannung mit „2:DCV=5!“ wieder auf 5 V und dafür den Ausgangsstrom mit „2:DCA=0!“ auf Null setzen. Die Spannung am Widerstand sollte merklich zusammenbrechen oder leicht negativ werden. Dann mit R36 auf nahe 0 V Ausgangsspannung abgleichen. Die Einstellung ist dann in Ordnung, wenn die Spannung gerade im Begriff ist, in den negativen Bereich zu kippen.“

Und das klappt nicht. Die Spannung schwingt wild hin und her zwischen positiven und negativen Werten (ca. zwischen -500 mV und 1 V. Die Led 2 flackert komisch und es kommt unregelmäßig FUSEBLW.

Hier noch ein paar Messungen
U5
1: +1,66 V
2: +1,25 V
3: +1,25 V
4: -14,62 V
5: +24,2 mV (mit 10k Last)
6: +24,2 mV (mit 10k Last)
7: +24,2 mV (mit 10k Last)
8: +14.62 V

U3
1: +2,496 V

Danke falls noch jemand im Forum lauscht und eine Idee hat
Grüße und Danke
Karsten

Benutzeravatar
Bernd_Stein
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 97
Registriert: 26.10.2012, 09:36
Wohnort: NRW

Re: Probleme mit DCG

Beitrag von Bernd_Stein » 03.03.2021, 13:57

Hallo allerseits,

Corona bedingt, habe ich aufgeräumt und noch eine unbestückte DCG-Platine gefunden und mit Beständen aus der Werkstatt bestückt. Aktueller Stand ist Bugfix D.
Hallo Karsten,

ist schon länger bei mir her und das Ding verstaubt gerade wohl ;-). Habe jetzt leider auch nicht die Zeit mich genauer damit zu befassen, aber vielleicht ist ja hier etwas dabei was dir aus meiner eigenen Aufbauerfahrung hilft. Es gab da wohl Änderungen, ( "Bestückt habe ich die Patine nach der Bugfix Variante D." ), also genau wie du, aber lies am besten selbst :

viewtopic.php?f=3&t=797#p4600


Bernd_Stein
- Halbes 19" Rack
- IFP Nur mit RS232
- PS3-2 Eigenes Layout
- ADA/IO mit AD16-8; IO8-32; DA12-8 (Bauteile); DA16-8 (Bauteile); Out8 (Bauteile); Out8-Netz (Bauteile)
- DDS + TRMSC aufgebohrt auf 250kHz + PM8
- DCG-16 + Bugfix Version D 2x

Bernd_Stein

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 136
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: Probleme mit DCG

Beitrag von dg1vs » 04.03.2021, 21:43

Hi Bernd,

danke für das Feedback. Damit ist schon mal "FUSEBLW" klar. Wenn wie in der c't beschrieben erstmal ohne externe Spannung abgeglichen wird, kommt diese Meldung. Jetzt müsste ich noch das komische Verhalten verstehen.

Das schaue ich mir am Wochenende noch mal genauer an.

Grüße

Antworten