Heureka! Bugfix für die Schwingneigung des DCG

Hier könnt ihr Diskussionen über die Hardware und Abgleich des Labornetzteiles des c't-Lab führen.
Antworten
psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 882
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Heureka! Bugfix für die Schwingneigung des DCG

Beitrag von psclab38 » 21.02.2008, 23:01

Unter http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... /ErgBerDCG hat CM heute einen Bugfix für die von der Schwingneigung heimgesuchten DCGs mit Hardware-Bugfix veröffentlicht, quasi einen Bugfix für den Bugfix.

Der besteht lediglich aus dem Vertauschen von zwei Keramik-Kondensatoren auf der Haupt(!)platine.

neu:
C12 - 470p
C27 - 150p

Wenn man vorsichtig auslötet, kann man die beiden Teile wieder einsetzen. Bei meinen beiden DCGs scheint es dem ersten Anschein nach gewirkt zu haben, ich konnte in den niedrigen Strombereichen mit dem Multimeter im DC-Strombereich kurzschließen und erhielt stabile und plausible Werte (auch wenn die Bereiche mangels Gelegenheit noch nicht abgeglichen sind).

Sieht eigentlich recht gut aus. Kann das schon jemand bestätigen? Ich bin noch ein wenig vorsichtig ....

Ein neues Schaltbild auf dem neuesten Stand gibt es übrigens auch!
Viele Grüße

linux-is-sexy
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 65
Registriert: 29.11.2007, 14:38
Wohnort: Aachen

Beitrag von linux-is-sexy » 21.02.2008, 23:23

Das ist ja schoen wenn das jetzt soweit funktioniert...
Was ist denn mit dem Spike der wenn ich das richtig verstanden habe immer noch da sein soll?


Gruesse LiS
“Intelligence is the ability to avoid doing work, yet getting the work done” Torvalds

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Heureka! Bugfix für die Schwingneigung des DCG

Beitrag von amd-65 » 21.02.2008, 23:41

psclab38 hat geschrieben:Unter http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... /ErgBerDCG hat CM heute einen Bugfix für die von der Schwingneigung heimgesuchten DCGs mit Hardware-Bugfix veröffentlicht, quasi einen Bugfix für den Bugfix.
Ich habe C12 auf 2.2n vergrößern müssen, damit das DCG in den unteren Strombereichen im Stromregelbetrieb und bei niederohmigen Lasten nicht schwingt. Ich traue da CM nicht mehr, wenn er irgenwelche C's verändert. Das hat er schon ein paar mal gemacht.

Gruß
amd-65

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 882
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: Heureka! Bugfix für die Schwingneigung des DCG

Beitrag von psclab38 » 22.02.2008, 00:19

[quote="amd-65"]
Ich habe C12 auf 2.2n vergrößern müssen, damit das DCG in den unteren Strombereichen im Stromregelbetrieb und bei niederohmigen Lasten nicht schwingt.
[/quote]

Es kann gut sein, daß eventuell Exemplarstreuungen da auch höhere Werte nötig machen, aber bei mir sieht es mal ganz gut aus. Ich habe aber zugegebenermaßen noch nicht alle Lastfälle durchgespielt...

Die Frage nach dem Überschwingen nach Lastabwurf kann ich bei mir bei 5 Volt Sollspannung auf max. 0,40V bei 22mA und sonst bei ca. 0,20V (1mA, 19mA, 500mA und 1000mA) beantworten, siehe Oszillogramme. Das ist zwar nicht perfekt, aber gar nicht sooo schlecht.
Dateianhänge
Tek0006_5V_1mA.JPG
Tek0006_5V_1mA.JPG (77.63 KiB) 1583 mal betrachtet
Tek0004_5V_19mA.JPG
Tek0004_5V_19mA.JPG (76.29 KiB) 1583 mal betrachtet
Tek0007_5V_22mA.JPG
Tek0007_5V_22mA.JPG (76.12 KiB) 1586 mal betrachtet
Viele Grüße

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 882
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Beitrag von psclab38 » 24.02.2008, 00:16

Zur Ergänzung: Die neueste Dimensionierung mit den "vielen Änderungen" auf Bugfixplatine und Hauptplatine des DCG habe ich mal an einem von meinen beiden Exemplaren ausprobiert. Die obigen Oszillogramme veränderten sich dabei nur unwesentlich, lediglich der Peak bei 19mA ist auf 5.28V zurückgegangen.
Viele Grüße

Antworten