Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Hier könnt ihr Diskussionen über die Hardware und Abgleich des Labornetzteiles des c't-Lab führen.
Antworten
starchild
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 23
Registriert: 14.08.2008, 16:42

Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von starchild » 07.09.2008, 13:16

Ich hätte mal ne Frage:
Ich habe irgendwo gelesen, das der Reichelt Ringkerntrafo beim Einschalten gelegentlich die Sicherung wirft.
Hat jemand Erfahrungen damit bzw. brauchbare Gegenmaßnahmen?

EXA
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 91
Registriert: 11.02.2008, 22:25

Beitrag von EXA » 07.09.2008, 15:57

Hallo starchild,
schau dir, mal folgrndes an:
http://thoralt.ehecht.com/phpbb/viewtopic.php?t=99

Einschaltstrombegrenzung gibts auf dieser Seite ganz unten:
http://www.corradodriver.de/HTML/Elektr ... igant2.htm

MfG
EXA

EXA
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 91
Registriert: 11.02.2008, 22:25

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von EXA » 13.02.2010, 17:00

Hallo zusammen, es wurde ja bereits eine Enschaltstrombegrenzung via Aufladung eines Kondensators vorgestellt. Jedoch werden dafür relativ viele Bauteile benötigt.
Hat denn jemand Erfahrung mit der NTC-Variante (siehe http://upload.wikimedia.org/wikipedia/d ... gerung.png) ? Wie lange hält denn der NTC und gibt es abgesehen vom Nennstrom des NTCs sonst noch was zu beachten? Diese Variante würde mich interessieren, weil dafür nur wenig Bauteile, und somit wenig Platz benötigt wird.

MfG
EXA
Beste Grüße
EXA

Benutzeravatar
Technetium
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2008, 13:42
Wohnort: Hannover

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von Technetium » 13.02.2010, 23:20

EXA hat geschrieben:Hallo zusammen, es wurde ja bereits eine Enschaltstrombegrenzung via Aufladung eines Kondensators vorgestellt. Jedoch werden dafür relativ viele Bauteile benötigt.
Hat denn jemand Erfahrung mit der NTC-Variante (siehe http://upload.wikimedia.org/wikipedia/d ... gerung.png) ? Wie lange hält denn der NTC und gibt es abgesehen vom Nennstrom des NTCs sonst noch was zu beachten? Diese Variante würde mich interessieren, weil dafür nur wenig Bauteile, und somit wenig Platz benötigt wird.

MfG
EXA
Hallo,

in meinem (Standard-)DCG habe ich ebenfalls einen RKT von Reichelt (120 VA, 2*15 V, 2*4 A) verbaut. Die vorgesehene Schmelzsicherung hat nicht allzuviele Einschaltvorgänge mitgemacht. Ich habe sie (mit schlechtem Gewissen) durch einen deutlich höheren Wert ersetzt. Dieser Zustand ist für mich aber unbefriedigend.
Die schon genannten Lösungen für dieses Problem erscheinen mir entweder zu aufwändig oder zu simpel (wo ist denn der Haken bei der wikipedia-Variante?).
Bei einer früheren Recherche bin ich auf folgenden Link gestossen:

http://www.elektronik-kompendium.de/pub ... onilim.htm

Vom schaltungstechnischen Aufwand her erscheint mir das nicht so aufwändig. Es wird für die DCG-Anwendung vermutlich auch nicht alles von der vorgestellten Schaltung benötigt. Ich habe mich wegen Zeitmangel noch nicht drangewagt, da eine Auslegung der Schaltung bzw. bestimmter Bauteile sicherlich erforderlich ist.

Grüße
Matthias

Roddot
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 146
Registriert: 19.06.2008, 13:53

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von Roddot » 14.02.2010, 13:28

Hier oder im Heiseforum hatte ich da schon mal auf eine Diskussion bei Wikipedia hingewiesen, ist nun schon Jahre her.
Da vermarktet jemand Einschaltstrombegrenzer die aus einer Forschungsarbeit hervorgegangenen waren.
Denkt man das zu ende hätte die Regierung besser normale Trafos verboten anstatt die Glühlampe und "harte" Ringkerne vorgeschrieben.
(Übrigens sind in Altbauten (vor 84) nun die Wärmebedarfsberechnungen alle falsch da waren die Abwärmemengen der Glühlampen und die Bewohner mit eingerechnet, und das nicht nicht zu knapp!)

Bei den Radioten gab es Trenntrafos von einer bekannten deutschen Firma die den selben Effekt zeigten. Die andere deutsche Firma, mit dem farbigen Punkt, hatte die auch in verwendung und entwickelte eine Schutzschaltung.
220Volt Relais und Widerstand.
Ich habe für das LAb Ntc's in Reihenschaltung genommen +Relais.
Ist einfach und läuft, Netzeinbrüche sind noch nicht negativ aufgefallen, und die Ntc's kühlen schnell wieder ab.
Ich hatte errechnet das meine bis zu 95A versuchen aus dem Netz zu ziehen da nur der Ohmsche R im schlimmsten Fall wirkt.

Wer studiert sollte unbedingt einen Blick auf den Artikel werfen, es ist nicht interessant was sekundär hängt es ist nur der Trafo wichtig um 100% der Einschaltfehler abzudecken! Anderes als gelehrt wird.

PS

Was bewirken eigentlich im 220Volt Ringkernkreis antiparallel geschaltete Dioden und ein xyz µF darüber (in parallel) ?
DC Anteil schlucken?
Wenn ja, überlegen welche Dioden den xy A Spike mitmachen, und einbauen!
Let's fets with Static-DC. :-)

Benutzeravatar
moosmichel001
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 175
Registriert: 06.12.2007, 10:09
Wohnort: Schwerin

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von moosmichel001 » 15.02.2010, 13:36

Hallo, habe da eine Platine mit Einschaltstrombegrenzung von für 2 Trafos auf einer halben Europlatine.

Tut hier gute Dienste.

Bitte dran denken die fertige Schaltung mit reichlich Lack zu versehen, damit die teilweise engen Abstände zw. den Leiterzügen nicht zum Problem werden.

Gruß Moosi...
Dateianhänge
einschaltverzögerung2.rar
(350.6 KiB) 30-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von moosmichel001 am 04.06.2019, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel.
FPGA v2.61 CORERAM/COREIO/(LCD)
ADAC v1.73 IO8-32/DA12-8(16bit)/AD16-8/CVC/REL8/OUT8
2 DCG(16bit) v2.91 DCP/BF + EDL 2A v1.78 + DIV v3.10 TRMSC
DDS v3.71 TRMSC + DIV v3.10 TRMSC + EDL 10A

Benutzeravatar
Technetium
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2008, 13:42
Wohnort: Hannover

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von Technetium » 07.06.2010, 12:51

Technetium hat geschrieben: ...
http://www.elektronik-kompendium.de/pub ... onilim.htm

Vom schaltungstechnischen Aufwand her erscheint mir das nicht so aufwändig. Es wird für die DCG-Anwendung vermutlich auch nicht alles von der vorgestellten Schaltung benötigt. Ich habe mich wegen Zeitmangel noch nicht drangewagt, da eine Auslegung der Schaltung bzw. bestimmter Bauteile sicherlich erforderlich ist.
Nachtrag:
Also, die Schaltung ist überschaubar (erst recht, wenn man den hier überflüssigen Antiplopp-Teil weglässt). Den Zeitmangel konnte ich inzwischen überwinden und die Anpassung scheint auch gelungen. Allerdings konnte ich das mangels Speicher-Scope nicht genau nachprüfen. Die Schaltung habe ich in Lochraster realisiert. Sie funktioniert (hoffentlich auch noch nach diesem Posting ;-) ) einwandfrei und die Schmelzsicherung ist auch nicht mehr abgeraucht.

Grüße
Matthias

Benutzeravatar
lab-freund
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 92
Registriert: 23.01.2015, 20:27

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von lab-freund » 20.03.2019, 21:03

Hallo zusammen,
moosmichel001 hat geschrieben:
15.02.2010, 13:36
Hallo, habe da eine Platine mit Einschaltstrombegrenzung von für 2 Trafos auf einer halben Europlatine.

Tut hier gute Dienste.

Bitte dran denken die fertige Schaltung mit reichlich Lack zu versehen, damit die teilweise engen Abstände zw. den Leiterzügen nicht zum Problem werden.

Gruß Moosi...
mich interessiert die Einschaltstrombegrenzung von Moosmichel. Die von ihm angehängte Rar-Datei ist im Forum nicht verfügbar und Thoralt meldet sich zur Zeit nicht. Wen jemand die noch einmal an einen Beitrag dranhängen könnte, würde ich mich freuen!

Benutzeravatar
moosmichel001
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 175
Registriert: 06.12.2007, 10:09
Wohnort: Schwerin

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von moosmichel001 » 04.06.2019, 09:05

Hallo,

ich habe das Forum wiedergefunden, unter der bisherigen Adresse war es nicht mehr erreichbar.
Die Datei ist wieder hochgeladen.
Vermutlich ist diese bei der Forenumstellung verloren gegangen.
Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel.
FPGA v2.61 CORERAM/COREIO/(LCD)
ADAC v1.73 IO8-32/DA12-8(16bit)/AD16-8/CVC/REL8/OUT8
2 DCG(16bit) v2.91 DCP/BF + EDL 2A v1.78 + DIV v3.10 TRMSC
DDS v3.71 TRMSC + DIV v3.10 TRMSC + EDL 10A

Benutzeravatar
lab-freund
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 92
Registriert: 23.01.2015, 20:27

Re: Einschaltstrombegrenzung Ringkern

Beitrag von lab-freund » 08.06.2019, 12:50

Hallo Moosmichel001,

ich kann die neue Datei herunterladen aber nicht mit Winrar öffnen.

Antworten