DCG Wicklungsumschaltung

Hier könnt ihr Diskussionen über die Hardware und Abgleich des Labornetzteiles des c't-Lab führen.
Antworten
theandreas
träumt vom eigenen c't-Lab
träumt vom eigenen c't-Lab
Beiträge: 5
Registriert: 14.06.2011, 17:20

DCG Wicklungsumschaltung

Beitrag von theandreas » 14.06.2011, 17:43

Hallo,

in den letzten Tagen habe ich erfolgreich, die DCP, DCG und IFP Module in Betrieb genommen.
Die Hardwarekalibrierung hat soweit geklappt. Doch wie schon im Betreff genannt schaltet der
Controller nicht Relais 1, sobald eine hohe Ausgangsspannung eingestellt wird.
Momentan zieht direkt nach dem Einschalten Relais 2 an und die maximale Ausgangsspannung
an den Klemmen beträgt 19 V.

Die Verbindung hab ich schon überprüft und das Relais 1 zieht auch an, wenn ich Spannung an PB2 anlege.

Bin momentan ratlos, an was könnte es liegen?

Achja ich verwende die Firmware 2.92

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 879
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: DCG Wicklungsumschaltung

Beitrag von psclab38 » 14.06.2011, 19:29

theandreas hat geschrieben:Bin momentan ratlos, an was könnte es liegen?
Hallo Andreas,

mache Dich doch bitte mit der Syntax.xls/pdf für das DCG vertraut. Da gibt es ein paar Parameter, die für die DCP-Option richtig eingestellt werden müssen. Ich meine speziell die Parameter OPT 17-20.

Grüße
Paul

theandreas
träumt vom eigenen c't-Lab
träumt vom eigenen c't-Lab
Beiträge: 5
Registriert: 14.06.2011, 17:20

Re: DCG Wicklungsumschaltung

Beitrag von theandreas » 15.06.2011, 10:50

Erst mal Dankeschön, jetzt funktionierts!

OPT 17 habe ich auf 4 umgestellt und die
Relaisumschaltspannungswerte geändert.


Gruß Andreas

Antworten