2 x DCG als Transistor-Kennlinienschreiber/-messgerät

Hier könnt ihr Diskussionen über die Hardware und Abgleich des Labornetzteiles des c't-Lab führen.
Benutzeravatar
Bernd_Stein
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 95
Registriert: 26.10.2012, 09:36
Wohnort: NRW

Re: 2 x DCG als Transistor-Kennlinienschreiber/-messgerät

Beitrag von Bernd_Stein » 12.11.2014, 15:44

Hallo zusammen,

dieser Thread ist ja ziemlich gut besucht, aber die Mitgliederzahl ist noch nicht gestiegen :?:
Es scheint also ein reges Interesse an so einem Transistor-Kennlinienschreiber zu geben. Habe jetzt nach sieben Stunden langer Fehlersuche endlich mal ein paar Tests mit dem Bipolar Test.vi machen können. Finde jedoch genau wie psclab38, das die Ströme nicht niedrig genug eingestellt werden können, weshalb ich diese Emitterschaltung mit einem Bipolar-Transistor nicht meinen Wünschen entsprechend untersuchen konnte.

Das Nächste bzw. was ich sowieso im Sinn hatte ist diese N-MOS-Schaltung, womit ich eine Konstantstromsenke konstruieren möchte, die vier weiße 1W-LEDs in Reihe mit einem Konstantstrom von maximal 350mA bestromt. D.h. die 350mA ist dann die Höchstgrenze des Stromes, was man auch als Strombegrenzungsschaltung sehen kann.

Es geht also darum den N-MOS-FET in Verbindung mit den 1W-LEDs bei einer Versorgungsspannung um 12V herum zu untersuchen, wobei noch die Gehäusetemperatur des FETs beobachtet werden soll. Dazu denke ich mir die Gatespannung ( Ug ) bis 12V zu erhöhen und dies bei verschiedenen Versorgungsspannungen ( Ud ). Dies einmal im Schnelldurchgang, um zu sehen wie sich der Strom generell verhält, sowie in gestreckter Zeit, um den Temperatureinfluß bzw. Verlauf zu untersuchen.

Das Problem der sieben stündigen Fehlersuche war - um es kurz zu machen, das beide Jumper JP4 & JP5 nur auf der " letzten " Platine zu stecken sind.
Das ist die wo PL2 ( Opto Out ) nicht belegt ist.

Werde mich nun also erstmal näher mit LabVieW beschäftigen ( müssen ).
Dateianhänge
www_2xDCG16 an Emitterfolger 005.jpg
www_N-MOS an DCG16 006.jpg
- Halbes 19" Rack
- IFP Nur mit RS232
- PS3-2 Eigenes Layout
- ADA/IO mit AD16-8; IO8-32; DA12-8 (Bauteile); DA16-8 (Bauteile); Out8 (Bauteile); Out8-Netz (Bauteile)
- DDS + TRMSC aufgebohrt auf 250kHz + PM8
- DCG-16 + Bugfix Version D 2x

Bernd_Stein

Benutzeravatar
Bart
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 45
Registriert: 11.01.2014, 10:44

Re: 2 x DCG als Transistor-Kennlinienschreiber/-messgerät

Beitrag von Bart » 19.11.2014, 08:16

Bernd_Stein hat geschrieben:Das Problem der sieben stündigen Fehlersuche war - um es kurz zu machen, das beide Jumper JP4 & JP5 nur auf der " letzten " Platine zu stecken sind.
Das ist die wo PL2 ( Opto Out ) nicht belegt ist.
Ich habe mir diesen Abschlußstecker gebaut:
http://www.heise.de/ct/projekte/machmit ... op-Stecker

Damit entfällt die Fummelei mit den Jumpern.

Antworten