PM8 und Uni-C

Antworten
hansfranz
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2011, 19:35

PM8 und Uni-C

Beitrag von hansfranz » 07.01.2012, 11:32

Hi,
ich habe mir letzte woche mal alles fürs uni-c modul bestellt inclusive einem PM8 modul. leider dauert die lieferung mit vorkasse von segor mit vorkassa ewig :( und ich hab jetzt erstmal lange zeit zum nachdenken.
was mir noch nicht ganz eingeht ist:
wie steuert man das uni-c mit dem PM8 panel an? im hardware hacks magazin steht da gar nix drüber drin und auch im online artikel fürs pm8 http://www.heise.de/ct/artikel/Schalt-u ... om;zoom=15 ned (eh klar da gabs ja das uni-c noch gar ned). Kann man da mit dem drehgeber einfach zwischen den einzelnen "modulen" des uni-c durchschalten? oder braucht man da dann 4 panels um alles steuern zu können?

und ein eigener punkt fürs uni-c im hardware teil des forums wär sehr fein :roll:

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 122
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: PM8 und Uni-C

Beitrag von dg1vs » 07.01.2012, 13:52

Hallo,

eigentlich ganz einfach:
Du kannst mit dem PM8:
  • das File für den FPGA auswählen
  • einige FPGA Register auslesen (schreiben?)
  • AD-Wandler auslesen
  • DA-Wandler setzen
  • irgendwas mit dem Frequenzgenerator oder Frequenzmesser gab es auch noch...?
Das war es, was mir so einfällt. Ich hab mein gerade nicht aktiv, um nachzuschauen. Hoffe die Info hilft erstmal.

Eigentlich warte ich auf ein Lebenszeichen von cm und eine arbeitsfähige 20 MHz Version :(
Grüße Karsten

Antworten