IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel)

Hier werden Themen zur Elektronik und Abgleich des Port-Motherboards ADA-IO und seiner Tochterplatinen IO8-32, Optoschaltstufe, AD16-8 und DA12-8 diskutiert.
Antworten
ernst
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 13
Registriert: 24.08.2011, 22:34
Wohnort: Stuttgart

IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel)

Beitrag von ernst » 01.12.2011, 06:56

Hallo,

ich möchte bistabile Relais zur Umschaltung von Lautsprecherkabeln ansteuern.

Die digitalen Ausgänge der IO8-32 können bis zu 20 mA liefern, die Spulenströme der Relais liegen auch in diesem Bereich. Lassen sich solche Relais direkt mit den Ausgängen steuern oder braucht es Schutzbeschaltung z.B. mit Dioden, um Spannungsspitzen beim Abschalten des Stroms zu vermeiden? Hat jemand Erfahrung damit?

Danke & Gruß,

Ernst
Theories crumble, but good observations never fade. - Harlow Shapley
If the facts don't fit the theory, change the facts. - Albert Einstein

Benutzeravatar
Marcel
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 91
Registriert: 31.12.2008, 17:26
Wohnort: Siegen

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von Marcel » 01.12.2011, 08:01

Beim Abschalten induktiver Lasten (Relais, Motoren ...) werden IMMER Schutzdioden gebraucht. Interessant könnte für die vll noch folgender Artikel sein: http://www.heise.de/ct/artikel/Schalter ... 91054.html
Stolzer Besitzer eines c`t-Lab:

1x 19" Gehäuse von Segor [ 100% ]
1x IFP ohne LAN [ 100% ]
2x DCG/DCP 16bit [ 100% ]

Benutzeravatar
moosmichel001
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 175
Registriert: 06.12.2007, 10:09
Wohnort: Schwerin

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von moosmichel001 » 03.12.2011, 14:26

Hallo,

auf ct-lab.de in der Browse Source findest du Schaltpläne und Platinenlayouts zu einer Rel8-Platine und RD32-Driver40pin.
Eventuell ist das ja geeignet für dich.

Auch möchte ich auf diesen Artikel viewtopic.php?f=6&t=328 verweisen.

Gruß Moosi...
Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel.
FPGA v2.61 CORERAM/COREIO/(LCD)
ADAC v1.73 IO8-32/DA12-8(16bit)/AD16-8/CVC/REL8/OUT8
2 DCG(16bit) v2.91 DCP/BF + EDL 2A v1.78 + DIV v3.10 TRMSC
DDS v3.71 TRMSC + DIV v3.10 TRMSC + EDL 10A

ernst
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 13
Registriert: 24.08.2011, 22:34
Wohnort: Stuttgart

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von ernst » 04.12.2011, 00:21

Danke, Rel8 hilft mir weiter.

Ich möchte bistabile Relais für Lautsprecherkabel schalten, d.h. jeweils nur einen kurzen Stromstoss und danach bleibt das Relais in der jeweiligen Stellung liegen. Ich habe ein Relais mit etwa 20 mA Schaltstrom rausgesucht (P2 V23079 von Axicom/Tyco).

Da der PCA9554A ebenfalls 20 mA liefern kann und der Strom nur kurze Zeit fließen muss (Schaltvorgang dauert etwa 4 ms, dann kann der Ausgang wieder auf 0 geschaltet werden), müsste man doch auf die Darlington-Endstufe verzichten können, oder?
Allerdings muss man dann die Zenerdioden extern bestücken, während sie im ULN2803 schon drin sind. Damit ist man also auf der sicheren Seite.

Gruß, Ernst
Theories crumble, but good observations never fade. - Harlow Shapley
If the facts don't fit the theory, change the facts. - Albert Einstein

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 897
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von psclab38 » 04.12.2011, 00:42

ernst hat geschrieben:Allerdings muss man dann die Zenerdioden extern bestücken, ...
Keine Zenerdioden, bitte! Ganz normale Siliziumdioden, direkt parallel zur Relaisspule, aber in Sperr-Richtung. Nennt man an der Stelle auch Freilaufdiode.
1N4004 oder so ähnlich, bei kleinen Relais tuts auch eine 1N4148.

Die Relaisspule speichert im magnetischen Feld Energie. Wenn man dann den Strom abschaltet, gibt es eine Spannungspitze, die Dir die restliche Elektronik zerstören oder zumindest stören kann. Diese erwähnte Freilaufdiode muß die in der Spule gespeicherte Energie in Wärme umwandeln (können).

ernst
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 13
Registriert: 24.08.2011, 22:34
Wohnort: Stuttgart

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von ernst » 04.12.2011, 18:50

Richtig, sonst fallen ja 5 V zusätzlich am Eingang ab und nicht 0,5 V...

Danke für den Tip, mache die Schaltung jetzt so wie für Rel8 beschrieben.

Gruß, Ernst
Theories crumble, but good observations never fade. - Harlow Shapley
If the facts don't fit the theory, change the facts. - Albert Einstein

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 897
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von psclab38 » 04.12.2011, 19:33

ernst hat geschrieben:Richtig, sonst fallen ja 5 V zusätzlich am Eingang ab und nicht 0,5 V...
Nein, nicht in Reihe, sondern PARALLEL zur Relaisspule. Da fällt gar keine Spannung ab, weil die Diode nicht leitet, wenn Strom durch die Spule fließt. Nur im Augenblick des Abschaltens leitet sie, bis die Energie der Spule verbraucht ist.
ernst hat geschrieben:Danke für den Tip, mache die Schaltung jetzt so wie für Rel8 beschrieben.
Im ULN2803 sind die Dioden schon drin, das ist dann die saubere Möglichkeit und schützt den PCA9554 doppelt.

ernst
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 13
Registriert: 24.08.2011, 22:34
Wohnort: Stuttgart

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von ernst » 05.12.2011, 07:08

Ich meinte einen der Ports des PCA9554, da liegen Spule und Zenerdiode in Reihe und die 5 V einer Zenerdiode könnten schon zuviel für den Portbaustein sein, während bei der Freilaufdiode nur 0,5 V anliegen, richtig?

Gruß, Ernst
Theories crumble, but good observations never fade. - Harlow Shapley
If the facts don't fit the theory, change the facts. - Albert Einstein

Benutzeravatar
Marcel
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 91
Registriert: 31.12.2008, 17:26
Wohnort: Siegen

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von Marcel » 05.12.2011, 11:56

der PCA9554 kann auch als Eingang benutzt werden, die Zenerdiode dient dann dem Schutz des Eingangs gegen überspannung von aussen. Dass die Diode auch als Freilaufdiode ausreicht würd ich nicht riskieren ^^
Stolzer Besitzer eines c`t-Lab:

1x 19" Gehäuse von Segor [ 100% ]
1x IFP ohne LAN [ 100% ]
2x DCG/DCP 16bit [ 100% ]

Benutzeravatar
moosmichel001
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 175
Registriert: 06.12.2007, 10:09
Wohnort: Schwerin

Re: IO8-32 zur Ansteuerung kleiner Relais (Lautsprecherkabel

Beitrag von moosmichel001 » 05.12.2011, 12:07

Hallo ernst,

ich würde auch nicht auf einen ULN oder wenigstens einen einfachen Transistor (z.B. BC337, BC546, BC547, BS170 o.ä.) verzichten. Die Freilaufdiode bleibt jedenfalls.

Sollte der PCA9554 wirklich Schaden nehmen, dann ist es scon recht aufwändig diesen zu tauschen.

Gruß Moosi...
Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel.
FPGA v2.61 CORERAM/COREIO/(LCD)
ADAC v1.73 IO8-32/DA12-8(16bit)/AD16-8/CVC/REL8/OUT8
2 DCG(16bit) v2.91 DCP/BF + EDL 2A v1.78 + DIV v3.10 TRMSC
DDS v3.71 TRMSC + DIV v3.10 TRMSC + EDL 10A

Antworten