AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer durch.

Hier werden Themen zur Elektronik und Abgleich des Port-Motherboards ADA-IO und seiner Tochterplatinen IO8-32, Optoschaltstufe, AD16-8 und DA12-8 diskutiert.
Antworten
xaffi
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 24
Registriert: 01.02.2010, 11:19

AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer durch.

Beitrag von xaffi » 01.01.2012, 18:41

Hallo zusammen.
Ich hab mal Zeit efunden die AD16-8 Karte aufzubauen und bingerade bemüht die "grundlegende Funktion" zu testen.
Also Abgleich gemacht (hat funktioniert) und versucht Analogwerte zu messen. Leider kommen diese nicht durch den Multiplexer durch. Ausgang Multiplexer (ist doch pin8 ??) bleibt egal auf welchen Eingang ich gehe auf 0V. Lege ich die Spannungen hinter den Multiplexer an, dann kommt das "Ergebniss" auch richtig an ud wird z.B. in LabView gezeigt....

Frage: Wie wird der Multiplexer gesteuert, und wie kann ich der Steuerung auf den Zahn fühlen?

===Firmware version 1.742, "nur" mit AD16 und IO32 bestückt===

Danke schonmal und Gruß aus dem viel zu warmen OBB.
Norbert

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 879
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer du

Beitrag von psclab38 » 01.01.2012, 21:03

Hi Norbert,
xaffi hat geschrieben:Hallo zusammen.
Ich hab mal Zeit efunden die AD16-8 Karte aufzubauen und bingerade bemüht die "grundlegende Funktion" zu testen.
Also Abgleich gemacht (hat funktioniert) und versucht Analogwerte zu messen. Leider kommen diese nicht durch den Multiplexer durch. Ausgang Multiplexer (ist doch pin8 ??) bleibt egal auf welchen Eingang ich gehe auf 0V. Lege ich die Spannungen hinter den Multiplexer an, dann kommt das "Ergebniss" auch richtig an ud wird z.B. in LabView gezeigt....

Frage: Wie wird der Multiplexer gesteuert, und wie kann ich der Steuerung auf den Zahn fühlen?
Werden die drei Steuerbits A,B,C des Mux denn vom Controller angesteuert, sprich "klappern" sie? Wenn nicht, dann hast Du vielleicht das JTAG-Bit der Controller-Fuses noch gesetzt.

Wenn Du sagst, der Abgleich wäre erfolgreich gewesen, wie konntest Du denn abgleichen, wenn der Mux nix durchläßt?

Gruß,
Paul

xaffi
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 24
Registriert: 01.02.2010, 11:19

Re: AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer du

Beitrag von xaffi » 01.01.2012, 21:26

Hi. Danke für die ersten Antwort.
Mit Abgleich meinte ich nur die ref Spannung.

Wie schnell "klappern" die Steuerbits (und nach welchem Muster?)? werde das morgen mal ansehen.
Das mit dem jTAG-Bit werde ich mir dann noch mal parallel ansehen.

Danke und Gruß.
Norbert

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 879
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer du

Beitrag von psclab38 » 01.01.2012, 22:08

xaffi hat geschrieben:Hi. Danke für die ersten Antwort.
Gerne.
xaffi hat geschrieben:Wie schnell "klappern" die Steuerbits (und nach welchem Muster?)?
Laut meinen Aufzeichnungen wird alle 2ms der Kanal umgeschaltet. Das Bitmuster is C:B:A, umgerechnet der Wertebereich von 0 bis 7. Damit sollte Bit A(PC2) mit 250Hz, Bit B(PC3) mit 125 Hz und Bit C(PC4) mit 62,5Hz "klappern".

Enable ist immer aktiv. Es sollte also immer ein Kanal vom Eingang zum Ausgang an sein, egal was für ein Bitmuster grade an ABC anliegt.

Ansonsten:
- Ist der Chip richtig rum drin?
- Sind die Versorgungsspannungen +/-15V ordentlich?

xaffi
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 24
Registriert: 01.02.2010, 11:19

Re: AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer du

Beitrag von xaffi » 02.01.2012, 18:02

Hi wieder mal... Die Kinderchen sind versorgt und ich kann wieder ein bisserl basteln...
psclab38 hat geschrieben: Laut meinen Aufzeichnungen wird alle 2ms der Kanal umgeschaltet. Das Bitmuster is C:B:A, umgerechnet der Wertebereich von 0 bis 7. Damit sollte Bit A(PC2) mit 250Hz, Bit B(PC3) mit 125 Hz und Bit C(PC4) mit 62,5Hz "klappern".

Enable ist immer aktiv. Es sollte also immer ein Kanal vom Eingang zum Ausgang an sein, egal was für ein Bitmuster grade an ABC anliegt.
Hmmm. Wenn ich an Eingangspin 8 (AnalogIN) die Spannung anlege, dann bekomme ich den Wert mit "all 1?" an allen Eingängen angezeigt:
#0:10=5.906435
#0:11=5.906435
#0:12=5.906749
#0:13=5.906749
#0:14=5.906749
#0:15=5.905808
#0:16=5.905493
#0:17=5.905808

Bei allen anderen Pins sieht es ziemlich "floatend aus". Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, dann paßt das soweit, weil anscheinend PIN8-AnalogIN enabled ist. Selbes Ergebniss kommt auch, wenn ich die Spannung hinter em Multiplexer zuführe.
psclab38 hat geschrieben:Ansonsten:
- Ist der Chip richtig rum drin?
- Sind die Versorgungsspannungen +/-15V ordentlich?
Beide male ein klares "JA" --- Chip schaut nach Links und ich messe -14,9V unde 15.0V

Dann werde ich mich mal um die Fuses kümmern. Leider hat sich meine WindowsKiste mit AVR Studio verabschiedet, also werde ich mal avrdude unter Linux testen... Wer kennt sich dabei mit den Fuses aus? (BODEN, BODLEVEL, CKOPT und SPIEN ==> -U lfuse:w:0x3f:m -U hfuse:w:0xcf:m ???)

Danke und Gruß.
Norbert

Benutzeravatar
moosmichel001
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 175
Registriert: 06.12.2007, 10:09
Wohnort: Schwerin

Re: AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer du

Beitrag von moosmichel001 » 02.01.2012, 19:54

xaffi hat geschrieben:Dann werde ich mich mal um die Fuses kümmern. Leider hat sich meine WindowsKiste mit AVR Studio verabschiedet, also werde ich mal avrdude unter Linux testen... Wer kennt sich dabei mit den Fuses aus? (BODEN, BODLEVEL, CKOPT und SPIEN ==> -U lfuse:w:0x3f:m -U hfuse:w:0xcf:m ???)
Schau mal hier http://www.thoralt.de/wiki/index.php/Firmware_flashen
Eine genagelte Schraube hält besser als ein geschraubter Nagel.
FPGA v2.61 CORERAM/COREIO/(LCD)
ADAC v1.73 IO8-32/DA12-8(16bit)/AD16-8/CVC/REL8/OUT8
2 DCG(16bit) v2.91 DCP/BF + EDL 2A v1.78 + DIV v3.10 TRMSC
DDS v3.71 TRMSC + DIV v3.10 TRMSC + EDL 10A

xaffi
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Beiträge: 24
Registriert: 01.02.2010, 11:19

Re: AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer du

Beitrag von xaffi » 03.01.2012, 11:59

Danke. Es leben die Fuses und mein Unvermögen alles beim ersten mal richtig zu lesen....
Gruß. Norbert

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 879
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: AD16-8 - Spannungen gehen nicht durch den Multiplexer du

Beitrag von psclab38 » 03.01.2012, 13:33

Hi Norbert,
xaffi hat geschrieben:Danke. Es leben die Fuses ...
... dann hab ich ja richtig geraten. :wink:
xaffi hat geschrieben:... und mein Unvermögen alles beim ersten mal richtig zu lesen
Denk' Dir nix; es sind einfach zu viele Details um das auf's erste Mal gleich richtig hinzukriegen.

Viel Spaß damit!

Gruß
Paul

Antworten