AD16-8 starke Probleme, Hardwarefehler

Hier werden Themen zur Elektronik und Abgleich des Port-Motherboards ADA-IO und seiner Tochterplatinen IO8-32, Optoschaltstufe, AD16-8 und DA12-8 diskutiert.
Antworten
Stift
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.02.2015, 12:57

AD16-8 starke Probleme, Hardwarefehler

Beitrag von Stift » 01.09.2015, 09:34

Hallo,
ich muss das ganze leider noch einmal erfragen, da ich letztes mal nicht zur Lösung kam.
Ich habe eine ADA-IO mit IO32, AD16-8 und DA12-8. Die IO-32 Karte funktioniert, alle Werte werden richtig bereitgestellt und ebenso richtig erfasst wenn ich messe.
Wenn ich die AD16-8 Karte verwenden möchte bekomme ich aber nur Mist. Die IO32 Karte funktioniert weiterhin.
Bei der AD16-8 Karte bekomme ich nur Werte im Minusbereich und diese sind stark am schwanken. Wenn ich z.b. mit einer Messspitze an Pin 1 gehe schlagen alle wie wild aus, ohne das auf der Messspitze Strom liegt, dann gehen die Messwerte auch bis zum Anschlag. Muss ich noch auf 16 Bit umstellen? Wenn ja wie?
Hier ein Beispiel wenn ich ein paar abfragen über das Terminal machen ohne Messspitze:
0:VAL 10(bis 17)?
#0:10=-5.159811
#0:11=-7.258711
#0:12=-2.102040
#0:13=-6.232652
#0:14=-6.791522
#0:15=-7.580847
#0:16=-6.330298
#0:17=-6.849920
"
Die DA12-8 Karte macht ebenso Probleme, ich kann zwar mit "VAL 20=5!" die Spannung einstellen, wenn ich den Wert abfrage mit "VAL 20?" bekomme ich auch "5.000000" zurück aber am Ausgang liegt keine messbare Spannung an.

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 892
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: AD16-8 starke Probleme, Hardwarefehler

Beitrag von psclab38 » 01.09.2015, 22:43

An welchem Pin1 hast Du gemessen?
Die Eingänge alle mal auf Masse legen, alle 8. Zappeln die Meßwerte dann noch?
Betriebsspannungen an den Chips alle da, +15V, -15V, Vcc?
Referenzspannung ok?

Stift
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.02.2015, 12:57

Re: AD16-8 starke Probleme, Hardwarefehler

Beitrag von Stift » 04.09.2015, 09:53

So, ich habe mich jetzt von Punkt null vor gearbeitet. Zunächst habe ich die Firmware neu aufgespielt (mit der Software des mySmartUSBlight unter Windows).
Dann alles durch getestet. Ergebnis das DA12-8 Modul funktioniert! Ich kann die Werte einstellen ohne Probleme und kann diese auch messen (natürlich noch mit Toleranz da es nicht kalibriert ist).
Am A/D16-8 Modul habe ich das gleiche getan, die Spannungen gemessen, kein Fehler. Es funktioniert also auch. Aber ich bin mir nicht sicher ob es richtig funktioniert, denn wenn ich in der DEMOALL.vi z.b. nutze und eine Spannung an Pin1 anlege wird mir diese auch auf allen anderen (AD1-7) angezeigt. Lege ich an Pin2 eine weitere Spannung an, bekomme ich diese an AD2-7 angezeigt (leicht schwankend). Die Messung an Pin1 und zwei bleiben aber richtig. Ist das ein Fehler der VI? Oder kann mir das sogar einfach egal sein?

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 892
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: AD16-8 starke Probleme, Hardwarefehler

Beitrag von psclab38 » 04.09.2015, 10:07

Überleg mal, wie die AD16-8 die Spannungen misst, mit einem Multiplexer an einem einkanaligen ADC. Wenn Du einige Multiplexereingänge offen lässt, dann "sehen" diese Kanäle natürlich den Messwert des letzten Kanales, der mit niedriger Impedanz angeschlossen ist.

Stift
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.02.2015, 12:57

Re: AD16-8 starke Probleme, Hardwarefehler

Beitrag von Stift » 04.09.2015, 11:01

Oops, da habe ich wohl nicht nach gedacht :oops:
Dann scheint ja alles zu funktionieren. :mrgreen:

Vielen Dank psclab!

Antworten