ADA-IO (Eingang/Ausgang)

Hier werden Themen zur Elektronik und Abgleich des Port-Motherboards ADA-IO und seiner Tochterplatinen IO8-32, Optoschaltstufe, AD16-8 und DA12-8 diskutiert.
Antworten
linux-is-sexy
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 65
Registriert: 29.11.2007, 14:38
Wohnort: Aachen

ADA-IO (Eingang/Ausgang)

Beitrag von linux-is-sexy » 13.02.2008, 12:41

Hi,
ich habe eine Anfaengerfrage zum ADA-IO.

Wenn ich die IO Portbausteine als Ausgang schalte. Dann messe ich 5V. Das sollte richtig sein. Damit habe ich den Ausgang. Aber was ist der Eingang? Wenn ich mit meinem DCG 5V anlege, dann bricht die Spannung ein, weil das DCG in den Strombegrenzer faehrt.

Gruesse
LiS
“Intelligence is the ability to avoid doing work, yet getting the work done” Torvalds

Rainer
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 75
Registriert: 29.11.2007, 01:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer » 13.02.2008, 19:16

Also ich habe bei mir an einem Port die Eingänge derart getestet, daß ich die Eingänge wahlweise auf Masse oder +5V gelegt hatte. Dabei stammten diese beiden Referenzspannungen aber auch vom selbigen IO-Board und von keinem anderen Modul. Zwischen den +5V und dem Eingang hatte ich auch noch einen 10k Widerstand dazwischen gehabt für alle Fälle. Du solltest es vielleicht erst mal mit dieser simplen Version testen.

Aber normalerweise solltest du auch das DCG benutzen können, auch wenn man damit wie mit Kanonen auf Spatzen schießt. ;)
Du mußt eigentlich nur die DCG Masse mit der Masse des IO-Moduls verbinden und solltest dann mit dem plus-Ausgang des DCG mit 5V an einem Eingang diesen auf "1" schalten können. Dabei würde ich ebenfalls wieder einen Schutzwiderstand zwischen den +5V des DCG und dem Eingang des IO-Moduls empfehlen.

Und du solltest vielleicht noch mal überprüfen, ob die Ports auch wirklich als Eingänge geschaltet sind und nicht versehentlich doch als Ausgänge.

Ciao,
Rainer

Antworten