PM unversal

Wenn ihr Ideen zu neuen Entwicklungen habt, dann diskutiert sie bitte hier.
Antworten
ax1
träumt vom eigenen c't-Lab
träumt vom eigenen c't-Lab
Beiträge: 7
Registriert: 16.01.2008, 13:53
Wohnort: Wolfsburg

PM unversal

Beitrag von ax1 » 30.01.2008, 17:17

besteht Interesse an einem PM universal Modul?
So das auch andere Display angeschlossen werden können.
Die 2*8 sind mir zu teuer und zu klein.
für 5E kriegt man meist schon 16*2 und mit glück auch mal unter 10€ 40*2 oder 24*4 Zeichen.

LG Axel
nix ist zu schwer das es nicht klappt!

Benutzeravatar
hans23
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 101
Registriert: 29.11.2007, 18:43
Wohnort: bei Berlin

Beitrag von hans23 » 30.01.2008, 18:50

für mich wäre was großes, wie 16x4 oer größer für's ADA interessant.
Fürs DCG wollt ich mir was bauen mit LED-Anzeigen.
Linux is like a wigwam: no windows, no gates and an apache inside

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: PM unversal

Beitrag von amd-65 » 30.01.2008, 19:15

ax1 hat geschrieben:besteht Interesse an einem PM universal Modul?
So das auch andere Display angeschlossen werden können.
Rein technisch kannst Du jedes beliebige HD44780 kompatible Display anschließen. Ein vierzeiliges muß man entweder im 4Bit-Mode betreiben oder das zweite Enable-Signal auf einen der freien Pins am Port 1 vom PCA9555 legen. Das eigentliche Geschäft ist die Anpassung der Menüsteuerung der Firmware des Modules, an dem das größere Display betrieben werden soll.

Gruß
amd-65

Rainer
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 75
Registriert: 29.11.2007, 01:38
Kontaktdaten:

Re: PM universal

Beitrag von Rainer » 31.01.2008, 10:53

amd-65 hat geschrieben: Ein vierzeiliges muß man entweder im 4Bit-Mode betreiben oder das zweite Enable-Signal auf einen der freien Pins am Port 1 vom PCA9555 legen.
Das ist so nicht ganz korrekt. Der HD44780 hat 80 Bytes Speicher, womit er bis zu maximal 80 Zeichen darstellen kann. Also ein 2x40 oder 4x20 LCD kann mit einem Controller betrieben werden.
Es gibt aber viele "billig" Module, die bei vier Zeilen zwei voneinander völlig getrennte HD44780 Controller verwenden. Einer ist für die unteren beiden Zeilen und einer für die oberen beiden Zeilen zuständig. Dann hast du Recht und man muß beide über die Enable Leitungen trennen.
Gerade bei den 4x20 habe ich schon öfters diese "billig" Module gesehen, obwohl ein einzelner HD44780 ebenfalls diese Größe ansteuern könnte und der Software Aufwand mit einem Controller natürlich etwas geringer ist als mit zwei Controllern. :)

Ciao,
Rainer

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: PM universal

Beitrag von amd-65 » 31.01.2008, 18:07

Rainer hat geschrieben: Das ist so nicht ganz korrekt. Der HD44780 hat 80 Bytes Speicher, womit er bis zu maximal 80 Zeichen darstellen kann. Also ein 2x40 oder 4x20 LCD kann mit einem Controller betrieben werden.
Es gibt aber viele "billig" Module, die bei vier Zeilen zwei voneinander völlig getrennte HD44780 Controller verwenden. Einer ist für die unteren beiden Zeilen und einer für die oberen beiden Zeilen zuständig.
Dem HD44780 muß man bei der Initialisierung mitteilen, ob er ein- oder zweizeilig schaffen soll. Die Info benötigt er für das Scrollen. Ein HD44780 kompatibler Controller kann daher nur zwi Zeilen ansteuern. Alle vierzeiligen Displays, die ich bisher in den Fingern hatte, haben zwei Enable Signale benutzt.

Gruß
amd-65

Benutzeravatar
thoralt
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 10.04.2006, 08:48
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: PM universal

Beitrag von thoralt » 31.01.2008, 19:42

amd-65 hat geschrieben:Dem HD44780 muß man bei der Initialisierung mitteilen, ob er ein- oder zweizeilig schaffen soll. Die Info benötigt er für das Scrollen. Ein HD44780 kompatibler Controller kann daher nur zwi Zeilen ansteuern. Alle vierzeiligen Displays, die ich bisher in den Fingern hatte, haben zwei Enable Signale benutzt.
Ich habe schon mehrfach 4x20-Displays eingesetzt, welche nur ein Enable-Signal haben (z. B. Reichelt LCD 204B BL - ich hoffe, der Direktlink auf Reichelt geht). Da beginnt Zeile 0 an Adresse 0, Zeile 1 an Adresse 40, Zeile 2 an Adresse 20 und Zeile 4 an Adresse 60.

Viele Grüße
Thoralt
There are 10 kinds of people in this world: Those who understand binary and those who don't.

ax1
träumt vom eigenen c't-Lab
träumt vom eigenen c't-Lab
Beiträge: 7
Registriert: 16.01.2008, 13:53
Wohnort: Wolfsburg

Pin 1 und Display ohne Enable-Signal

Beitrag von ax1 » 01.02.2008, 18:43

Hallo Thoralt, hallo Amd

herzlichen Dank, interssant das m it dem Display LInk ging.
Leider geht PIN1 nicht das ist der Interrrup.
Wollte aber dir Leitungen P1.6 und P1.7 (Pin 19/20) verwenden.
Hoffentlich wird das in der Software nicht zu kompliziert, wenn ich die beiden Leitungen als Output verwende.

Werde es auch mit grafischen Displays versuchen. Hab einen größer Zoo verschiedener Displaye bei Pollin erworben. http://www.pollin.de

LG Axel
nix ist zu schwer das es nicht klappt!

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: PM universal

Beitrag von amd-65 » 01.02.2008, 21:05

thoralt hat geschrieben: Ich habe schon mehrfach 4x20-Displays eingesetzt, welche nur ein Enable-Signal haben (z. B. Reichelt LCD 204B BL - ich hoffe, der Direktlink auf Reichelt geht). Da beginnt Zeile 0 an Adresse 0, Zeile 1 an Adresse 40, Zeile 2 an Adresse 20 und Zeile 4 an Adresse 60.
Da habe ich wohl daneben gelegen.

Gruß
amd-65

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Pin 1 und Display ohne Enable-Signal

Beitrag von amd-65 » 01.02.2008, 21:08

ax1 hat geschrieben: Leider geht PIN1 nicht das ist der Interrrup.
Das der Interrupt-Ausgang für Enable nicht benutzbar ist, war klar
Wollte aber dir Leitungen P1.6 und P1.7 (Pin 19/20) verwenden.
Hoffentlich wird das in der Software nicht zu kompliziert, wenn ich die beiden Leitungen als Output verwende.
Eigentlich brauchs Du nur noch einen zusätzlichen Pin, da P1.0 ja schon als Enable benutzt wird.

Gruß
amd-65

Rainer
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 75
Registriert: 29.11.2007, 01:38
Kontaktdaten:

Re: PM universal

Beitrag von Rainer » 01.02.2008, 21:56

thoralt hat geschrieben: Ich habe schon mehrfach 4x20-Displays eingesetzt, welche nur ein Enable-Signal haben. Da beginnt Zeile 0 an Adresse 0, Zeile 1 an Adresse 40, Zeile 2 an Adresse 20 und Zeile 4 an Adresse 60.
Genau so kenne ich das eben auch.
Die Displays mit zwei enable Leitungen besitzen meistens genau diese zwei erwähnten Controller auf einem Display. Sobald das Display größer als 80 Zeichen wird geht es sowieso nicht mehr anders. Vielleicht hatte AMD65 ja 4x24er LCDs meistens benutzt. Oder es waren eben diese "günstigeren" 4x20 oder 4x16er LCDs die trotzdem zwei Controller drauf haben. :)

Ciao,
Rainer

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: PM universal

Beitrag von amd-65 » 03.02.2008, 00:15

Rainer hat geschrieben: Vielleicht hatte AMD-65 ja 4x24er LCDs meistens benutzt. Oder es waren eben diese "günstigeren" 4x20 oder 4x16er LCDs die trotzdem zwei Controller drauf haben. :)
Es waren 4x20 und 4x27 Displays. Die 4x27 benötigen ja zwangsweise zwei Controller bzw. 'Enable'-Anschlüsse.

Gruß
amd-65

Antworten