IFP light

Wenn ihr Ideen zu neuen Entwicklungen habt, dann diskutiert sie bitte hier.
Antworten
wAlter
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.09.2013, 13:00

IFP light

Beitrag von wAlter » 01.10.2013, 15:36

Dieses Thema hatte ich unter Allgemeine Themen aufgemacht. Vielleicht ist es hier richtiger. Es ist dem Administrator ausdrücklich erlaubt die eine oder die andere Ausführung zu löschen.

Hallo Zusammen,
ich bin erst kürzlich dazu gekommen endlich meine c't-Lab Teile zu Geräten zu machen. Dafür habe ich auch Gehäuse und Platinen durch Segor ergänzt, soweit ich die Teile noch nicht hatte. Segor ist nicht für jedes Teil der billigste Händler, aber insgesamt kommt mir das Angebot fair vor.
Aufbau:
Das PS3-2 habe ich mit Isolierplatte an der Rückwand des kleineren ProMa-Gehäuses befestigt. Daneben in die Rückwand eingelassen ist eine Einheit mit Kaltgerätestecker, Sicherungshalter und Schalter per Einsteckmontage befestigt.
In die Seitenwand nietete (Blindniet von Reichelt) ich einen 2er Flachstecker zur Gehäuseerdung. Jetzt ist alles noch sicherheitstechnisch einigermaßen (Gehäuseteile sind eloxiert, dadurch kein sicherer Kontakt untereinander) beherrschbar.
Jetzt kommt das IFP, das ich loswerden will, denn es ist ein vom Benutzer lösbares Teil das an Netzspannung anzuschließen ist.
Ich habe eben mal schnell einen Ersatz entworfen, denn man braucht keine extra Stromversorgung, wenn man mit dem USB-Anschluss zufrieden ist. Der kann seine Versorgung aus dem USB kriegen.
Ich hänge eben mal die Eagle Dateien an.
Grüße
Walter

Nachtrag 3.10.2013 20:05: Der Pull Up des Empfängers hatte gefehlt - jetzt da - auch gute Abstände
Anmerkung vom 7.10.2013: Die LEDs G1 u. G2 sowie R1 u. R2 sind optional und werden für die Funktion nicht benötigt.
Änderung vom 12.10.2013:
Am 6N137 ist der Pin 7 mit VCC verbunden um 6N137 ohne intgriertem Pullup problemlos verwenden zu können. Vorige .zip Datei ist entfernt. Zusätzlicher Hinweis vom 17.10.2013: Der 6N136 wird hierdurch zuverlässig zerstört.
Nachtrag 8.11.2013: Die harte Verbindung zwischen Pin7 und Pin8 des 6N137 wurde durch einen Widerstand (R101) ersetzt. Bei einer Bestückung mit einem "guten" 6N137 oder einem 6N136 R101 einfach nicht bestücken. Bei Bedarf bestücken. 6N136 werden nicht mehr zerstört, funktionieren aber bei bestücktem Widerstand nicht, weil der Ausgang dauernd auf LOW ist.
Die Angänge sind aktualisiert.
Dateianhänge
usb_IO (3).zip
(16.65 KiB) 111-mal heruntergeladen
usb_IO_brd.pdf
(33.43 KiB) 126-mal heruntergeladen
usb_IO_sch.pdf
(19.25 KiB) 140-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Bart
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 45
Registriert: 11.01.2014, 10:44

Re: IFP light

Beitrag von Bart » 11.01.2014, 11:20

Hallo Forum!
Endlich konnte ich mich durchringen auch mein ct'Lab zu bauen.
Da kommt mir die Ergänzung von wAlter gerade recht.
Da mein Gehäuse etwas kleiner ist, kann ich die USB-Buchse so auf die Rückseite legen.

Auf RS232 kann ich verzichten, der XPort ist nicht wirklich 'preiswert' und der Strom kann auch von den PS3-2 Modulen kommen. Oder hab ich was übersehen?

Also. Danke an wAlter für seine Mühe, ich werde weiter berichten, wenn ich das IFP-light auf- und eingebaut habe.

Viele Grüße,
Bart

wAlter
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.09.2013, 13:00

Re: IFP light

Beitrag von wAlter » 12.01.2014, 10:07

Hallo Bart,
danke für Dein Interesse an IFP-Light.
Wenn es so weit ist, dass dieses Platinchen gebraucht wird, so schreibe mir bitte in einer persönlichen Nachricht wie viele (1, 2..) Platinchen Du haben möchtest. Gib Deine Postanschrift an, damit ich Die Platinchen verschicken kann. Es sind noch welche vorrätig. Unter der Rubrik Flohmarkt findest Du noch weitere Informationen (was muss, was ist "nice to have", was ist beinahe optimal etc.).
Grüße
Walter

Benutzeravatar
Bart
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 45
Registriert: 11.01.2014, 10:44

Re: IFP light

Beitrag von Bart » 24.01.2014, 22:30

Hallo wAlter,

Danke für Dein Angebot mit den Platinchen, aber ich hab nun schon zwei Stück hier liegen...

Die LEDs samt Vorwiderständen hab ich weggelassen, die sieht man im Gehäuse sowieso nicht ;-)
Ich hätte an Deiner Stelle im Layout den Abstand zwischen Optokoppler und USB-Buchse nochmal um 0,5mm vergrößert.
Ohne die DIP-Fassung geht es gerade so, aber perfekt ist anders :-)

Ansonsten spielt die Schaltung auf Anhieb und ist jetzt schon in der Rückwand verbaut. Danke für's Layout!

Als nächstes will ich mich um das DCG kümmern. Das ist mit den verschiedenen Bugfixes/Bestückungsvarianten noch etwas unübersichtlich.

Grüße,
Bart

wAlter
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Beiträge: 52
Registriert: 02.09.2013, 13:00

Re: IFP light

Beitrag von wAlter » 26.01.2014, 09:52

Hallo Bart,
schade dass Du selbst eine Platine hast fertigen lassen. Deshalb bleibe ich leider auf denen sitzen, die ich zahlreich habe machen lassen damit sie günstiger werden.
Danke auch für den konstruktiven Teil Deiner Kritik.
Zukünftig wird von mir kein Layout mehr ins Forum gestellt.
Trotzdem solltest Du einen Blick auf das an an DCG Redesign hängende Schaltbild werfen. Es wird Dir wahrscheinlich bez. Verständlichkeit und Übersicht gefallen.
Am Layout bin ich jetzt am Knabbern. Derzeit kann ich nur sporadisch in kleinen Häppchen daran arbeiten, bin aber fast durch.
Da ich Masseflächen so wenig wie möglich unterbrechen will bin ich auch immer wieder bei kleinen Änderungen der Bauteilelage. Mit 4 Lagen wäre das alles entspannter. Außerdem bin ich kein gelernter Layouter - die können das besser.
Dieser Fehler mit dem zu geringen Abstand im IFP-Light ist bei einer "schnellen" Änderung passiert - leider.
Grüße
Walter

Benutzeravatar
Bart
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 45
Registriert: 11.01.2014, 10:44

Re: IFP light

Beitrag von Bart » 26.01.2014, 12:21

Hallo Walter,

sorry, aber ich habe nun mal die Möglichkeit zur Platinenfertigung.
Auch ist Dein Preis nicht wirklich lukrativ. Da kann ich mir z.B. so ein Modul aus China kommen lassen:
http://www.aliexpress.com/item/Special- ... 96307.html
Dort spare mir sogar die Frickelei beim Auflöten vom FTDI. Den Optokoppler bekommt man per Lochraster angeklöppelt.
wAlter hat geschrieben: Zukünftig wird von mir kein Layout mehr ins Forum gestellt.
Das ist Deine freie Entscheidung.
Ohne Dein Angebot hätte ich mein Problem (IFP braucht zu viel Platz im Gehäuse) vielleicht etwas anders gelöst.

Beim DCG muß ich meins jetzt erstmal richtig bestücken. Durch die unterschiedlichen Varianten und Bugfixes ist es recht unübersichtlich. Ob ich dann noch ein zweites DCG aufbaue steht momentan noch in den Sternen...

Viele Grüße,
Bart

Antworten